Auftaktniederlage der U16-Jungs gegen Spanien5. Juli 2005

Spanien – Deutschland 91:69 (27:16; 51:35; 72:47)

„Spanien ist im Moment einfach eine Nummer zu groß für uns“, konstatierte Bundestrainer Kay Blümel (Foto) nach dem Auftaktspiel bei der Europäischen Jugendolympiade in Lignano (ITA), das die deutsche Auswahl mit 69:91 verlor. 13 Minuten lang konnte das DBB-Team mitspielen, ehe sich die größere Physis, Erfahrung und Qualität Spaniens schließlich durchsetzte. Nach der zur ersten Viertelpause bereits deutlichen Führung der Iberer (27:16), konnte sich das Team um Kapitän Robin Benzing zurückkämpfen und bis zur 13. Minute wieder auf 28:31 verkürzen. Danach setzten die Spanier mit 20:7 Punkten bis zur Pause aber ein deutliches Ausrufezeichen und zogen wieder auf 51:35 davon. Deutschland fand in dieser Zeit kaum ein Mittel sich gegen die sehr gute Verteidigung der Iberer durchzusetzen und konnte die spanischen Außen kaum in ihrem Wirken stoppen.

Nach der Pause produzierte das deutsche Team in den ersten zwei Minuten sieben!! Ballverluste und hatte dabei noch Glück, dass es die Spanier kaum besser machten, so dass es nur 53:35 für Spanien stand. Dann aber gab es für den spanischen Angriff kaum noch ein halten. Phasenweise wurde die DBB-Equipe von den Iberern vorgeführt und sah sich zur Viertelpause (72:47) sehr deutlich im Hintertreffen. Im Schlussviertel kämpfte sich die deutsche Mannschaft aber zurück ins Spiel und konnte diesen Spielabschnitt mit 22:19 für sich entscheiden, so dass am Ende „nur“ ein 91:69 für Spanien von der Tafel leuchtete. Die Südeuropäer glänzten zudem als Team mit einer 53-prozentigen Trefferquote aus dem Feld bei einer Dreierquote von 39 Prozent.

Es gibt noch viel zu tun für Bundestrainer Kay Blümel und seinen Assistenten Ralph Junge. Blümel ist aber optimistisch, da seine Jungs sehr lernwillig sind und sich als echtes Team zeigen, dass verteidigen will. Dies ist eine gute Basis um vielleicht schon heute gegen die Türkei, die allerdings nur mit einem B-Team angereist sind, und morgen gegen Portugal dennoch das Halbfinale zu erreichen.

 Die aktuellen Ergebnisse gibt es unter: http://www.lignano2005.it/?op=618

Es spielten:
Marco Miklos (DJK Nord Regensburg, 8 Punkte), Kai Barth (TV Langen, 0), Philipp Schwethelm (SG RheinEnergie Köln, 12), Mathias Perl (MTV Gießen, 6), Elias Harris (SG TV Dürckheim / BI Speyer, 6), Moritz Westkämper (IBBA / TuS Lichterfelde, 2), Robin Benzing (SC Bergstraße / TV Langen, 11), Marian Benzing (SC Bergstraße / TV Langen, 0), Thomas Schoeps (IBBA / SSC Südwest, 8), Thierno Agne (Bramfelder SV, 4), Andreas Seifert (IBBA / Marzahner Basket Bären, 3), Christian Kuhn (SG Mannheim, 9)

Weitere News

29. Mai 2017

DBB-TV: Schröder freut sich auf deutsches Feeling

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

29. Mai 2017

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

Nationalspieler spricht über Atlanta, die Nationalmannschaft und seine Wurzeln

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren