Alex Krüger nominiert U16-Jungen26. Mai 2008

Gemeinsamer Auftaktlerhgang mit U18 und U20 vom 8.-10. Juni 2008 in Heidelberg und Deutsch-Französischer Jugendaustausch vom 10.-15. Juni in Mulhouse/Frankreich

Bundestrainer Alex Krüger hat den Kader der U16-Jungen-Nationalmannschaft für den gemeinsamen Auftaktlehrgang mit der U18 und U20 vom 8.-10. Juni 2008 in Heidelberg und für den Deutsch-Französischen Jugendaustausch vom 10.-15. Juni 2008 in Mulhouse/Frankreich nominiert. Folgende Spieler wurden eingeladen:

Nico Barth (TV Langen), Mario Blessing (SG Urspringschule), Martin Breunig (TSV Bayer Leverkusen), Kevin Bright (SG Urspringschule), Kevin Eichelsdörfer (TTL Bamberg), Sebastian Fülle (TuS Lichterfelde), Mike Gulicki (Foto, BBV Hagen), Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz), Yasin Kolo (ASC Göttingen), Mathis Mönninghoff (TSV Bayer Leverkusen), Erik Müller (TuS Lichterfelde),Philip Neumann (SSKC Klein-Krotzenburg / TV Langen), Tim Parohl (Bramfelder SV), Jarelle Reischel (Eintracht Frankfurt), Thomas Reuter (BBV Hagen), Falko Theilig (BBLZ Mittelhessen).
Nominiert für den Auftaktlehrgang und auf Abruf für Frankreich: Bill Akeem Borekambi (SV Pfefferwerk), Joey Ney (Basketball Berlin Süd), Nevylle Richter (SG Urspringschule), Maxim Schneider (Post-SV Koblenz).
Auf Abruf für den Auftaktlehrgang: Jörg Dippold (TSV Breitengüßbach), Maximilian Heyne (BIS Baskets Speyer), Maximilian Kleber (SC Heuchelhof), Jan Novak (Eintracht Frankfurt).

Die Mannschaft wird betreut von Bundestrainer Alex Krüger, den Assistenztrainern Harald Stein und Marvin Willoughby, Physiotherapeut Levent Göksu und Teammanagerin Mareike Barth (nur Heidelberg).

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich