Zweiter klarer Erfolg für U16-Mädchen1. August 2014

Traumstart für die U16-Mädchen bei der B-Europameisterschaft in Tallinn (EST)! Die Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz hat auch das zweite Spiel der Gruppenphase deutlich für sich entschieden. Gegen Slowenien feierte die DBB-Auswahl einen ungefährdeten 66:43-Erfolg (15:8, 19:16, 18:11, 14:8) und verbleibt damit an der Tabellenspitze. Beste Scorerinnen heute waren Satou Sabally und Leonie Schütter mit jeweils 16 Punkten. Morgen Abend um 19.15 Uhr deutscher Zeit trifft die DBB-Auswahl auf Litauen.

Die deutsche Mannschaft, die mit Satou Sabally, Leonie Schütter, Anna Lappenküper, Johanna Klug und Kira Barra in die Partie startete, begann “wie die Feuerwehr”. Nach zwei Minuten führten die ING-DiBa-Korbjägerinnen bereits mit 8:0. Auch ein Dreier von Kroselj brachte die deutsche Mannschaft nicht aus dem Rhythmus. Schnell wuchs der Vorsprung insbesondere dank Leonie Schütter und Satou Sabally, die zu diesem frühen Zeitpunkt bereits sechs bzw. vier Punkte erzielten, auf 14:3 an (5. Minute). Die Überlegenheit der Slowenen unter den Brettern in diesem Viertel machte sich dadurch nicht bemerkbar, dass sie mit einer Feldwurfquote von 20 Prozent zu kämpfen hatten. Ende des Spielabschnittes kam Slowenien, das ebenso mit einem deutlichen Sieg ins Turnier gestartet war (62:28 gegen Gastgeber Estland), etwas auf und verkürzten auf 8:15.

Zu Beginn des zweiten Viertels verkürzte Slowenien den Rückstand zunächst auf fünf Punkte (11:16 und 13:18), musste die DBB-Auswahl kurze Zeit später aber wieder davonziehen lassen (13:24, 14. Minute). Mitte des zweiten Viertels bauten die deutschen Mädchen den Vorsprung sogar auf 13 Punkte zum 30:17 aus. Slowenien erhöhte zwar die eigene Wurfquote, sah sich aber immer wieder Schnellangriffen der deutschen Mannschaft nach Ballverlusten ausgesetzt. Zur Halbzeit führten die DBB-Mädchen mit 34:24.

Auch nach der Pause blieb die deutsche Mannschaft das bessere Team. Sola, Sabally und Böhmke erhöhten Mitte des dritten Viertels auf 52:31. Die deutsche Mannschaft hatte nach wie vor die bessere Wurfquote, zog viele Fouls und erarbeitete sich dadurch viele Freiwürfe (16 nach 30 Minuten). In den Schlussminuten des letzten Abschnittes kamen die Slowenen zwar auf 35:52 heran, dennoch ging das Team von Bundestrainerin Alex Maerz mit einem komfortablen Vorsprung in die letzten zehn Minuten.

Satou Sabally eröffnete das Schlussviertel mit ihren Punkten 15 und 16 zum 54:35. Die deutsche Defense arbeitete nach wie vor hervorragend und zwang den Gegner zu vielen Ballverlusten – auch und insbesondere in der Anfangsphase des letzten Viertels. Schütter und Klug ließen die Gelegenheiten nicht ungenutzt, brachten das Team mit 60:37 in Führung und zogen den letzten Hoffnungen der Sloweninnen damit endgültig zum Zahn. Am Ende steht mit dem 64:43-Erfolg der zweite Sieg im zweiten Spiel.

“Das war heute ein super Spiel mit einer tollen Einstellung der Mannschaft. Wir haben ein super Herz gezeigt und direkt mit dem Run am Anfang die richtigen Weichen gestellt. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Slowenien ist schon ein gutes Team, das könnte heute das Schlüsselspiel um den Einzug in die TOP 8 gewesen sein. Die Litauer morgen sind sicher Favorit in dieser Gruppe, aber wir wollen gut regenerieren und auch diese Mannschaft morgen ärgern”, sagte die glückliche Bundestrainerin Alex Maerz nach dem Spiel.

 

Für Deutschland spielten:
Seraphina Asuamah-Kofoh (Citybasket Recklinghausen/Metropol Girls), Kira Barra (Bender Baskets Grünberg/Team Mittelhessen, 3), Fine Böhmke (ChemCats Chemnitz, 3), Britta Daub (BG 74 Göttingen), Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen/Friendsfactory Baskets, 13),  Anna Lappenküper (Herner TC, 8),  Leonie Rosemeyer (Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-WF, 1), Satou Sabally (TuS Lichterfelde, 16), Leonie Schütter (TSV Hagen 1860/Phoenix Hagen Ladies, 16), Theresa Simon (BG Wolfenbüttel/Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-Wf, 2), Maria-Angelina Sola (Herner TC, 4), Anne Zipser (USC Heidelberg/Basket-Girls Rhein-Neckar).

Spielplan, Ergebnisse und Statistiken zur Europameisterschaft finden Sie unter diesem Link.

Vorrundenspiele (dt. Zeit)
Sa., 2. August 2014, 19.15 Uhr: Deutschland – Litauen
So., 3. August 2014, 18.15 Uhr: Deutschland – Estland

Weitere News

30. September 2016

Neuer Termin für U18-EM der Jungen

Kurz vor Weihnachten wird der Titelträger ermittelt

SteinHaraldEM2015vsGRE

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.