U16-Mädchen verlieren Test gegen Polen20. Juli 2008

Kein Mittel gegen polnische Distanzwürfe

Die DBB-U16-Mädchen haben das zweite Testspiel gegen die polnischen Juniorinnen in Walcz City/Polen  mit 43: 57 (14:19, 7:11, 6: 14, 16:13) verloren. Im Gegensatz zu der Partie am Freitag, als sich die DBB-Juniorinnen noch mit 58:52 durchsetzen konnten, haderten die Schützlinge von Bundestrainerin Alexandra Maerz in dieser Begegnung mit ihrer Trefferquote. Zudem agierte Polen unglaublich sicher aus der Distanz und trafen alle sieben Dreipunktwürfe.

„Gegen den hohen Verteidigungsdruck der Polinnen konnte heute keine Spielerin ihr Leistungspotential zu hundert Prozent abrufen. Wichtig war aber, dass wir trotz vieler unglücklicher Szenen nie aufgesteckt haben. Obwohl wir in der Offensive nur selten unseren Rhythmus fanden, hielten wir den Gegner mit viel Einsatz unter 60 Punkten“, fand Maerz (Foto) positive Aspekte in der Niederlage. Bereits heute wollen es die ING-DiBa-Korbjägerinnen besser machen und die Länderspielreise nach Polen mit einem Sieg abschließen.

Für Deutschland spielten:
Nikola Happel (TSV Grünberg), Julia Gaudermann (TSV Grünberg), Jani Martinius (Rhöndorfer TV), Katharina Zorn (Eintracht Frankfurt/TV Langen), Finja Schaake (TSV Grünberg), Clara Herrmann  (SG Köln 99ers), Sabrina Ochs (SC Alstertal-Langenhorn), Daniela Vogel  (Basketball Berlin Süd), Christina Schnorr (Chemnitzer Basketgirls), Alexandra Höffgen (BBZ Leverkusen), Sonja Greinacher (ETB EW Essen), und Anna Heise (SV Halle).

Weitere News

17. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 1

NBA-Profis starten in die Saison - Pleiß kommt in Fahrt

16. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Meister startet mit Sieg

TuS Lichterfelde Basketball mit Blowout-Sieg

16. Oktober 2017

WNBL-Spielbericht: TG Neuss Junior Tigers – Metropol Girls 56:64

Couragierte Aufholjagd reicht am Ende nicht aus - Anfang komplett verpennt!