U16-Mädchen unterliegen EM-Favorit Italien13. Juli 2012

Schon vor der heutigen Begegnung mit Italien, das gestern in der Deutlichkeit überraschend mit 67:48 gegen Titelverteidiger Spanien gewann, hatte für Bundestrainerin Alex Maerz bei der U16-Europameisterschaft der Mädchen in Ungarn festgestanden: “Für uns geht es jetzt schon darum, uns vor allem mental auf die Spiele der Relegationsrunde einzustellen. Die Partie zwischen Italien und Spanien war das beste U16-Spiel, was ich jemals gesehen habe. Von diesem Niveau sind wir weit entfernt. Die Relegation ist natürlich brutal mit der Doppelrunde unter den Gruppenvierten mit anschließend drei Absteigern in die B-Gruppe. Aber es werden Gegner sein, die wir schlagen können, und das müssen wir in unsere Köpfe bekommen!” Gegen die Italienerinnen unterlagen die DBB-Mädchen mit 38:73 (6:13, 9:20, 11:24, 12:16). Emma Stach war die erfolgreichste Schützin auf deutscher Seite (12? Punkte).

Über 9:2 (5. Min.) und 13:4 (7. Min.) sorgten die Italienerinnen frühzeitig für klare Verhältnisse gegen eine deutsche Mannschaft, die sich dennoch nicht schlecht verkaufte. Es gelang durchaus, sich ordentliche Wurfgelegenheiten zu erspielen, aber die magere Wurfquote (nur ein Feldkorb im ersten Viertel) ließ kein besseres Resultat zu. Italien hingegen tat auch nur das Nötigste, und so stand es nach zehn Minuten 13:6 für die “Azurri” in einer niveauarmen Partie. Als Italien dann wieder Ernst machte, wurde das Ergebnis schnell deutlicher (19:6, 12. Min.). Es gelang der deutschen Mannschaft einfach nicht, aus dem Feld zu punkten, 1/15 Würfe nach 13 Minuten sprechen da eine eindeutige Sprache. Nahezu ganz auf sich alleine gestellt mühte sich Emma Stach gegen die italienische Defense, weitgehend allerdings auch ohne Erfolg. Es blieb bis zum Seitenwechsel bei dem einen deutschen Feldkorb, zum Stand von 33:15 für Italien hatte es im zweiten Viertel neun Freiwurfpunkte gegeben. Trotz der Wurfquote von 4,3 Prozent (1/23) hielten die DBB-Mädchen ihre Köpfe aber oben.

Es dauerte bis zur 22. Minute, ehe das Wurfpech der deutschen Mädchen endlich ein Ende hatte und Stach zum 39:18 per Korbleger  traf. Maj vom Hofe tat es ihr gleich und die Mienen auf der deutschen Bank und bei den deutschen Fans durften sich etwas aufhellen. Lena Wenke netzte dann “sogar” einen 3er ein und traf anschließend einen Korbleger (42:26, 24. Min.), die unermüdlichen Bemühungen des DBB-Teams wurden langsam belohnt. Die nächsten Minuten gehörten dann aber wieder ganz klar den Italienerinnen (50:26, 27. Min.). Jetzt bekam auch Stach einmal eine Pause auf der Bank. Bis zum Viertelende brachte das DBB-Team nichts Zählbares mehr auf die Anzeigetafel (57:26). Das änderte sich mit dem 3er von vom Hofe zum 57:29. Insgesamt wirkten die DBB-Mädchen nach dem Seitenwechsel offensiv deutlich befreiter, auch wenn das an der klaren Dominanz des Gegners bis zum Schluss nichts änderte (66:33, 35. Min.).

“Es geht ganz, ganz langsam bergauf. Klar war unser Selbstbewusststein nach der gestrigen Niederlage gegen die Niederlande komplett im Keller, aber heute konnte man phasenweise die Mannschaft wieder erkennen, die wir in der Vorbereitung waren. Da müssen wir auch Morgen gegen Spanien wieder ansetzen und dann in der kommenden Woche für die Relegation bereit sein,” meinte Alex Maerz nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Marija Krstanovic (BG Zahlendorf), Alexandra Wilke (Chemcats Chemnitz), Nele Aha (ASC 46 Göttingen, 3), Jennifer Crowder (BG Göttingen), Lena Wenke (BG Göttingen, 9), Paulina Körner (Foto, SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets), Maj vom Hofe (ASC Göttingen, 5), Nadjeschda Ilmberger (DJK Bamberg), Patricia Broßmann (BG Zehlendorf, 1), Lisa Janko (TV Langen, 8), Emma Stach (BG 89 Rotenburg / Scheeßel, 12), Cyntia Homburger (MTV 1879 München).

Weiteres EM-Spiel der Vorrunde
Samstag, 13.45 Uhr, 13.45 Uhr: Deutschland – Spanien

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.