U16-Mädchen trainieren in Heidelberg28. Februar 2011

Bundestrainer Patrick Bär nominiert 18 Spielerinnen
Patrick Bär (Foto), der neue Bundestrainer der U16-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes, hat 18 Spielerinnen für einen Trainingslehrgang nominiert. Vom 22.-25. April 2011 trifft sich das neu-formierte U16-Nationalteam in Heidelberg, um sich in den ersten Trainingseinheiten auf die B-Europameisterschaft im Sommer vorzubereiten.

Folgende Spielerinnen sind nominiert:

Nele Aha (ASC Göttingen), Andrea Baden (BG 89 Rotenburg/Scheeßel), Charline Brand (TuS Bad Aibling), Ama Degbeon (USC Heidelberg), Leonie Edringer (TVG Baskets Trier), Juliane Elsner (BG 74 Göttingen), Philippa Faul (SG Towers Speyer-Schifferstadt), Alina Hartmann (DJK Bamberg), Lisa Janko (TV Langen), Angelina Kraski (BG Zehlendorf), Henriette Link (BG Zehlendorf), Mareike Müller (SV Halle), Antonia Niebler (TuS Bad Aibling), Noemie Rouault (BG Zehlendorf), Anneke Schlüter (DJK SB Ulm), Laura Schroeder (SC Rist Wedel), Alena Tusek (Paderborn Baskets) und Maj vom Hofe (ASC Göttingen).

Chantal Neuwald (Cannon School, USA) und Emma Stach (BG 89 Rotenburg/Scheeßel) sind für den Lehrgang freigestellt.

Die U16-Mädchen werden von Bundestrainer Patrick Bär, Co-Trainerin Janet Fowler-Michel, Physiotherapeutin Susann Pelka und Teambetreuer Roland Senger betreut.

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch