U16-Mädchen: Toller Sieg gegen die Ukraine11. Juli 2013

150 Zuschauer wollten ihr „Heimspiel“ in der Schlossparkhalle sehen. Johanne Gröning von den ChemCats spielte zusammen mit ihren Teamkolleginnen der U16 in Chemnitz gegen die Ukraine. Und das Kommen hatte sich gelohnt: Deutschland gewann verdient mit 75:47 (28:24) nicht zuletzt durch die Dreipunktwürfe von Leonie Schütte (Foto), die mit ihren 17 Punkten beste Werferin war.

„Auf die zweite Halbzeit kann man durchaus aufbauen“, lobt Bundestrainerin Alexandra Maerz. Dort zeigte Deutschland den schnellen Basketball, der das Team auszeichnet. Die deutschen Nachwuchsbasketballerinnen provozierten Fehler der Gegnerinnen, um dann durch schnelle Fastbreaks zu einfachen Punkten zu kommen.

„Aufgrund der ersten Halbzeit sollte man jetzt aber nicht in Freudenstürme ausbrechen“, bremst Maerz die Euphorie. Zwanzig Minuten lang präsentierten sich die Gastgeber passiv und mit zu vielen Flüchtigkeitsfehlern. Die zwei deutlichen Niederlagen gegen Ungarn schienen noch ihre Wirkung zu zeigen. „Sicherlich war noch ein wenig Unsicherheit da. Die haben wir dann aber Gott sei Dank mit zunehmender Spielzeit abgelegt“, analysiert die Bundestrainerin. „Zudem muss man mitberücksichtigen, dass wir zehn harte Trainingstage hinter uns haben.“

Vor allem unterm Korb hatten die Osteuropäerinnen  vor dem Seitenwechsel klare Vorteile (17:6 Rebounds). Nur aufgrund des überhasteten Ballvortrags blieb Deutschland in Führung. Die Halbzeitansprache von Maerz schien dann allerdings Früchte zu tragen: „Endlich hat das Team wieder die Intensität wie gegen die Niederlande gezeigt.“ Durch gelungene Aktionen gewann das Team spürbar sein Selbstvertrauen wieder und traf so zunehmend sicherer. So kann es auch morgen Abend (19 Uhr) weitergehen. Dann spielt Deutschland nämlich erneut gegen die Ukraine. „Wichtig ist, dass wir nicht nachlassen, denn was sonst passiert, haben wir in der ersten Halbzeit gesehen“, so Bundestrainerin Maerz.

Scouting

Weitere News

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

25. April 2017

Double-Jubel in Paris

Schaffartzik gewinnt mit Nanterre 92 auch den FIBA Europe Cup

Double-Jubel_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.