U16-Mädchen stark verbessert11. Juli 2010

Knappe 68:71-Niederlage im zweiten Testspiel gegen Polen
Deutlich verbessert präsentierte sich die deutsche U16-Nationalmannschaft im zweiten Testspiel in Walcz/Polen gegen die Gastgeberinnen aus Polen. Auch wenn sich die Doll-Schützlinge nach einem 20:21 im 1. Viertel zur Pause bereits mit 34:47 im Rückstand sahen, war der Siegeswille im zweiten Durchgang ungebrochen.

Unter der Regie von Fanny Szittya startete das DBB-Team eine furiose Aufholjagt, in der sich vor allem die deutschen Außenspielerinnen Carla Bellscheidt und Teresa Kucera immer wieder glänzend in Szene setzten konnten. Deutschland gewann das dritte Viertel 18:11 und war beim 52:58 (30.) wieder im Spiel. Auch wenn sich am Ende die Polinnen knapp mit 71:68 durchsetzen konnten, war der deutsche Betreuerstab zufrieden: „Wir haben heute länger auf einem höherem Niveau gespielt als bei unserer gestrigen Niederlage und endlich auch von außen getroffen, was natürlich enorm geholfen hat“, so ein zufriedenen Co-Trainer Ebi Spissinger.

Deutschland
Carla Bellscheidt (New Basket Oberhausen, 11), Elisabeth Dzirma (TG Hanau), Marie Gülich (Rhöndorfer TV, 17), Melina Knopp (Osnabrücker TB, 3), Teresa Kucera (BSG Ludwigsburg, 12), Isabell Meinhart (Foto,TSV Grünberg, 6, Noémie Rouault (TUS Lichertfelde, 1), Hannah Siegfried (TUS Lichterfelde, 4), Aline Stiller (TSV Grünberg, 6), Fanny Szittya (TSV Nördlingen,4), Jessica Grosser (Basketball4Girls Chemnitz, 2), Alina Hartmann (DJK Bamberg, 2).

Weitere News

17. Januar 2018

DBB-Damen im Ausland 2017/2018 – Update 12

Double double für Gülich und Degbeon - Greinacher immer besser

17. Januar 2018

Jetzt bewerben: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

50 Vereine werden mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet

17. Januar 2018

DBB: Zweite Auflage des Schulsportsymposiums

6. Mai 2018 in Frankfurt a.M. - Jetzt anmelden