U16-Mädchen schlagen auch Lettland23. Juli 2005

77:68-Erfolg nach einigen Schwierigkeiten
Die deutsche U16-Nationalmannschaft weiblich hat auch ihr zweites Spiel bei der B-Europameisterschaft in Tallinn gewonnen. Gegen Lettland siegte die Mannschaft von Bundestrainer René Spandauw mit 77:68 (17:9, 20:22. 21:21, 19:16) und bleibt damit im Rennen um den Wiederaufstieg.

Der Spielverlauf war dem Auftaktspiel gegen Rumänien durchaus ähnlich. Erneut legten die DBB-Mädchen einen tollen Start hin (12:3, 6. Min.), bauten den Vorsprung sogar bis auf 35:20 aus (18. Min.) aus, um dann mit einer 0:11-Serie den Gegner bis zum Seitenwechsel wieder aufkommen zu lassen. Nach der Pause ging man dann schnell wieder zweistellig in Führung (41:31, 21. Min.), doch schon drei Minuten später führten plötzlich die Lettinnen durch die überragende Elina Babkina (43:45).

Es schien, als seien die deutschen Mädchen durch den Rückstand aufgeweckt worden, denn fortan dominierte das Spandauw-Team die Begegnung eindeutig und brachte bis zur 36. Minute wieder einen klaren Abstand zwischen sich und Lettland (68:55). Eine Minute vor dem Ende erhöhte Stina Barnert auf 74:60, der Rest war Ergebniskosmetik. Fazit: ein hartes Stück Arbeit, das letztlich sicher erledigt wurde. Ärgerlich die Zahl der Ballverluste, die mit 23 wieder zu hoch war (Lettland 31). Dafür waren die Wurfquoten (2er 21/47 = 45 Prozent; 3er 5/14 = 36 Prozent) besser als im ersten Spiel, auch wenn 13 Freiwürfe vergeben wurden (20/33 = 61 Prozent). Erfreulich, dass die deutsche Mannschaft sehr homogen auftrat und fünf Spielerinnen in den Reihen hatte, die zweistellig punkteten.

Deutschland:
Ireti Amojo (Basketball Berlin Süd; 12 Punkte), Stina Barnert (SC Alstertal-Langenhorn; 11), Nelli Dietrich (TV Langen; 2), Hannah Eitel (BSG Ludwigsburg), Svenja Greunke (TV Langen; 21), Vanessa Höhne (Basketball Berlin Süd; 13), Katharina Kiersz (BSG Ludwigsburg; 1), Pia Mankertz (SC Alstertal-Langenhorn), Francis Pieczynski (TV Langen; 3), Nadja Prötzig (SV Halle, 7), Leonie Prudent (Foto, BBZ Leverkusen; 10), Jana Thiedke (Basketball Berlin Süd).

Aktuelle Ergebnisse und Statistiken unter www.basket.ee 

Weitere News

26. Mai 2017

DBB trauert um Andreas Dienst

NBV-Präsident plötzlich verstorben

26. Mai 2017

Der Nachwuchs sucht seine Meister

NBBL/JBBL-TOP4 am Wochenende in Frankfurt

26. Mai 2017

Alles auf dem Schirm

Halbfinale in der easycreditBBL