U16-Mädchen nominiert17. Mai 2011

Bundestrainer Patrick Bär lädt 16 Korbjägerinnen ein

Bundestrainer Patrick Bär hat den Kader der U16-Mädchen-Nationalmannschaft für einen Lehrgang vom 9.-13. Juni 2011 in Heidelberg sowie für den anschließenden Deutsch-Französischen Jugendaustausch (DFJA) vom 13.-18. Juni 2011 in Geispolsheim (Frankreich) nominiert. Folgende 16 Spielerinnen wurden eingeladen, davon werden nach dem Heidelberger Lehrgang 14 Mädchen für den DFJA benannt:

Nele Aha (ASC Göttingen), Andrea Baden (BG 89 Rotenburg/Scheeßel), Charline Brand (TuS Bad Aibling), Ama Degbeon (USC Heidelberg), Leonie Edringer (TVG Baskets Trier), Philippa Faul (SG Towers Speyer-Schifferstadt), Alina Hartmann (DJK Bamberg), Lisa Janko (TV Langen), Angelina Kraski (BG Zehlendorf), Henriette Link (BG Zehlendorf), Mareike Müller (SV Halle), Noemie Rouault (BG Zehlendorf), Anneke Schlüter (DJK SB Ulm), Laura Schroeder (SC Rist Wedel), Emma Stach (BG 89 Rotenburg/Scheeßel) und Maj vom Hofe (ASC Göttingen).

Auf Abruf: Chantal Neuwald (Cannon School), Alena Tusek (Paderborn Baskets).
Freigestellt: Antonia Niebler (TuS Bad Aibling).

Die U16-Mädchen werden von Bundestrainer Patrick Bär, Co-Trainerin Janet Fowler-Michel, Physiotherapeutin Susann Pelka (nur Heidelberg), Delegationsleiter Rüdiger Jacob (Nur Geispolsheim) und Teammanagerin Mareike Barth (zeitweise) betreut.

Weitere News

21. November 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 6

Deutsche Auslandsprofis kommen in Fahrt

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen