U16-Mädchen mit knapper Niederlage25. Juli 2010

Deutliche Leistungssteigerung für Doll-Team

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung musste die deutsche U16-Nationalmannschaft im abschießendem Turnierspiel in Sittard/Niederlande gegen die Niederlande eine 54:58-Niederlage hinnehmen. In einer überaus kampfbetonten Begegnung zweier gleichwertigen Teams sah es lange Zeit nach einem möglichen Erfolg für die Schützlinge von Ortwin Doll und Ebi Spissinger aus.

Nach dem 25:26-Pausenrückstand sorgte eine starke Verteidigungsleistung für eine deutsche 46:38-Führung (33.), ehe ein zweiminütiger „Blackout“ von den Gastgeberinnen zum 46:46 bestraft wurde. Das DBB-Team hatte seinen Rhythmus verloren und die Niederlande kam zu einem 58:54-Erfolg, der gleichzeitig Platz 2 hinter Frankreich bedeutete. „Gegenüber unserer Niederlage gegen Dänemark hat unser Team mit viel Leidenschaft verteidigt. Leider konnten wir unser gutes Niveau nicht über die gesamte Spieldauer halten“, so Cheftrainer Doll.

Deutschland:
Knopp (2), Meinhart (4), Brodersen (4), Szittya (2), Kucera (FOTO, 12), Gülich (10), Stiller (2), Hartmann (2), Rouault (2), Bellscheidt (9), Dzirma (n.e.), Siegfried (6).

Foto: Peter Voeth

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague