U16-Mädchen: Gutes Gefühl vor der U16-EM30. Juli 2014

“Wir haben alle Spielerinnen mit der richtigen Einstellung dabei und es sind alle Spielerinnen gesund und voll einsatzfähig”, lautet die “Bestandsaufnahme” von Bundestrainerin Alexandra Maerz vor der B-Europameisterschaft der U16-Mädchen in Tallinn/EST (31.7.-10.8.2014). “Wir haben sehr gut trainiert und sind bereit”, fährt sie fort.

Deutschland hat in der Vorrunde die einzige Fünfer-Gruppe erwischt und muss vier Mal in Folge spielen. “So ein Modus hat Vor- und Nachteile, es ist müßig darüber zu diskutieren. Wir sind fit genug, auch bei den hohen Temperaturen hier volle Pulle zu gehen”, kündigt die Bundestrainerin an. Die erwartet vom Auftaktspiel gegen Österreich einen Sieg. Man habe zwar Informationen und teilweise Videomaterial von den Gegnern und werde sie auch im Turnier noch beobachten können, aber “in dieser Altersgruppe beschäftigen wir uns eher mit uns selber als uns ausführlich auf die jeweiligen Gegner vorzubereiten”.

Slowenien dürfte in etwa auf Augenhöhe mit den ING-DiBa-Korbjägerinnen sein, Litauen ist als Absteiger aus der A-Gruppe und mit einer sehr starken Mannschaft ausgestattet sicher der Gruppenfavorit. “Als Schlüsselspiel erwarte ich die Partie gegen Estland. Der Ausrichter hat den Heimvorteil und präsentiert üblicherweise einen starken Jahrgang. Unser Hauptziel ist es die TOP8 zu erreichen, und das ist schwer genug”, weiß Maerz.

Die eigene Mannschaft sei vor allem auf den Positionen zwei und drei  “ziemlich gut” besetzt, dazu kommen solide Guards und Innenspielerinnen mit der nötigen Körpergröße. “Satou Sabally ist unsere herausragende Offensivspielerin. Wenn wir sie mit ihrer großen Variabilität ins Spiel bringen können, wäre das ein Pluspunkt. Generell machen die Mädchen viel Spaß und verbessern sich von Tag zu Tag. Außerdem gibt uns die starke Vorbereitung ein gutes Gefühl”, blickt die Bundestrainerin der B-EM optimistisch entgegen.

Kader Deutschland:
Seraphina Asuamah-Kofoh (Citybasket Recklinghausen/Metropol Girls), Kira Barra (Bender Baskets Grünberg/Team Mittelhessen), Fine Böhmke (ChemCats Chemnitz), Britta Daub (BG 74 Göttingen), Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen/Friendsfactory Baskets),  Anna Lappenküper (Herner TC),  Leonie Rosemeyer (Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-WF), Satou Sabally (Foto, TuS Lichterfelde), Leonie Schütter (TSV Hagen 1860/Phoenix Hagen Ladies), Theresa Simon (BG Wolfenbüttel/Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-Wf), Maria-Angelina Sola (Herner TC), Anne Zipser (USC Heidelberg/Basket-Girls Rhein-Neckar).

Spielplan, Ergebnisse und Statistiken zur Europameisterschaft finden Sie unter diesem Link.

Vorrundenspiele (dt. Zeit)
Do., 31. Juli 2014, 13.45 Uhr: Deutschland – Österreich
Fr., 1. August 2014, 16.00 Uhr: Deutschland – Slowenien
Sa., 2. August 2014, 19.15 Uhr: Deutschland – Litauen
So., 3. August 2014, 18.15 Uhr: Deutschland – Estland

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.