U16-Mädchen gewinnen erstes Spiel18. Juni 2014

Die U16-Mädchen des deutschen Basketball Bundes haben das erste von drei Spielen im Rahmen des deutsch-französischen Jugend-Austausches gewonnen. In Chemnitz besiegte das deutsche Team, das aufgrund der EM-Qualifikation der A-Damen dieses Mal von Imre Szittya betreut wurde, die Gästen aus Frankreich mit 81:70 (26:18, 14:18, 22:16, 19:18). Beste Schützin für die DBB-Auswahl war Johanna Klug mit 19 Punkten.Am Freitag um 18 Uhr kommt es an selber Stelle zum zweiten Aufeinandertreffen.

Die DBB-Auswahl legte mit Satou Sabally, Johanna Klug, Kira Barra, Leonie Schütter und Fine Böhmke (Foto) einen Blitzstart aufs Parkett (8:0). In der Folge ließ die Konsequenz und der Druck in der Offense etwas nach und die Gäste kamen ins Spiel und glichen die frühe deutsche Führung prompt zum 12:12 aus. Die DBB-Mädchen ließen sich allerdings nicht verunsichern, hielten weiterhin dagegen und waren das bessere Team im ersten Viertel. Folgerichtig führte die Mannschaft von Imre Szittya mit 26:18 nach dem ersten Abschnitt.

Im zweiten Viertel ließ die Konzentration der deutschen Mädchen etwas nach. Die Französinnen kamen zu einigen Fastbreaks und zogen das Momentum auf ihre Seite. Allerdings ließ sich die DBB-Auswahl nicht den Schneid abkaufen und hielt nach Kräften dagegen, auch wenn vor allem in der Offense nicht mehr so viel gelang wie noch im ersten Abschnitt. Dennoch rettete das deutsche Team eine 40:36-Führung in die Pause.

Die deutsche Mannschaft erwischte erneut einen Traumstart in die zweite Hälfte. Aus einer druckvollen Defense gelangen den ING-DiBa-Korbjägerinnen einige Fastbreaks. Nach 3ern von Sabally und Schütter ging die DBB-Auswahl mit 58:42 in Führung. Die Französinnen ließen sich allerdings nicht weiter abschütteln und verkürzten zunächst auf 52:62 nach dem dritten Viertel.

Im Schlussabschnitt hielt die deutsche Mannschaft den Vorsprung acht Minuten lang konstant (75:65, 38. Minute). Zwei schnelle Treffer der Franzosen ließen aber nochmal einen Hauch von Spannung aufkommen, aber die DBB-Mädchen zeigten sich in Person von Leonie Rosemeyer nervenstark von der Freiwurflinie und brachten das Spiel letztlich souverän nach Hause.

Imre Szittya war nach dem Spiel sichtlich zufrieden mit der Leistung seines Teams: “Wir konnten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die physisch sehr starken Französinnen schlagen. Dafür muss man der ganzen Mannschaft ein großes Kompliment machen.”

 

Für Deutschland spielten:

Seraphina Asuamah-Kofoh (Citybasket Recklinghausen/Metropol Girls, 3), Kira Barra (Bender Baskets Grünberg/Team Mittelhessen, 2), Fine Böhmke (ChemCats Chemnitz), , Jule Kassack (Atlantic Shores Christian School/Herner TC, 2), Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen/Friendsfactory Baskets, 19), Leonie Rosemeyer (Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-WF, 13), Satou Sabally (TuS Lichterfelde, 16), Leonie Schütter (TSV Hagen 1860/Phoenix Hagen Ladies, 18), Theresa Simon (BG Wolfenbüttel/Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-Wf, 1), Maria-Angelina Sola (Herner TC), Sarah Lückenotte (TSV Hagen 1860, 2), Leah Niederhausen (Rhein-Main-Baskets, 3)

Weitere Länderspieltermine (alle Spiele in der Sporthalle am Schlossteich):

Freitag, 20. Juni 2014, 18.00 Uhr: Deutschland – Frankreich
Samstag, 21. Juni 2014, 16.00 Uhr: Deutschland – Frankreich

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.