U16-Mädchen gewinnen Auftaktspiel gegen die Niederlande3. August 2006

B-EM in Finnland: Kontrollierter Sieg nach starkem Beginn

Premiere geglückt: Das deutsche Team gewann ihr erstes Spiel bei der B-Europameisterschaft in Jyväskyla/ Finnland gegen die Niederlande mit 70:53 (21:12, 12:12, 18:14, 19:15). Dabei kontrollierte die Mannschaft von Trainer Michael Kasch die Partie von Beginn an und unterstrich somit ihre Ambitionen für dieses Turnier. Im zweiten Spiel der Gruppe B schlug Bosnien-Herzegowina Luxemburg mit 91:67.

„Ich bin sehr zufrieden. Man hat meinen Mädels die Nervosität angesehen, dennoch haben wir sehr konzentriert agiert“, zeigte sich Kasch nach dem Spiel erleichtert. Den Grundstein für den Erfolg legte die Mannschaft bereits im ersten Viertel. Angeführt von einer stark aufspielenden Katharina Schulte to Bühne zog das DBB-Team von 4:4 (2. Min.) auf 18:8 (8. Min.) davon.

Im 2. Viertel verlief das Spiel zunächst sehr ausgeglichen, die Nervosität war beiden Teams deutlich anzumerken. Erst als Ireti Amojo (Foto) ihre Mannschaft kurz vor der Halbzeit mit 33:18 in Führung brachte, bahnte sich eine Vorentscheidung an. Doch ein 6:0-Run der Holländerinnen zum 33:24 Halbzeitergebnis machte das Spiel wieder spannend.

In der 2. Halbzeit gelang es der deutschen Mannschaft die Nervosität abzulegen und ihre Stärken besser auszuspielen. Sie baute ihren Vorsprung Punkt für Punkt aus und gewann somit am Ende deutlich. Wie auch schon in den Vorbereitungsspielen war Anna-Lisa Rexroth der Dreh- und Angelpunkt im deutschen Spiel. Neben ihren 16 Punkten steuerte sie noch vier Assists bei. Die Lufthoheit unter den Körben hatte Mona Kehlenbach. Die Centerspielerin holte unglaubliche 23 Rebounds.

Kaschs Bilanz fiel positiv aus: „Wir waren die klar bessere Mannschaft. Insgesamt war das ein sehr kontrollierter Sieg“. Der nächste Gegner für das DBB-Team ist Irland (3. August, 16 Uhr).

Deutschland:

Ireti Amojo (TuS Lichterfelde/ Foto, 8), Anna-Lisa Rexroth (TV Hofheim, 16), Lea Vatthauer (Osnabrücker SC, 2), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 8), Pia Mankertz (SC Alstertal-Langenhorn, 4), Friederike Moderegger (NB Oberhausen), Stephanie Wagner (TV Langen, 2), Lilian Koch (ASC Theresianum Mainz, 3), Wiebke Bruns (NB Oberhausen, 12), Mona Kehlenbach (TSV Königsbrunn), Martina Kraus (SG HD Kirchheim), Katharina Schulte To Bühne (Hagener SV, 15)



Weitere News

16. Januar 2017

WNBL-Rückblick: Girls Baskets, Bamberg und Osnabrück die “Serientäter”

Karabatova einen Block am "triple double" vorbei

WNBL2017OSCStrozykJennyvsMetropol-500

14. Januar 2017

Allstars: Knapper Sieg für die Internationals

MVP Philipp Schwethelm - Ryan Thompson bester 3er-Schütze - Brian Butler gewinnt Dunking Contest

KleberMaxi2017Allstar2-500

14. Januar 2017

NBBL Allstar Game 2017 – Süden siegt

MVP Arnoldas Kulboka

NBBL ALLSTAR2017-2-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.