U16-Mädchen gelingt zweiter Streich12. Juli 2013

Die Anspannung der vergangenen Tage weicht aus ihrem Gesicht. Bundestrainerin Alexandra Maerz kann mit dem Abschluss der Maßnahme des U16-Frauenkaders sehr zufrieden sein. Mit 96:63 (59:24) siegten ihre Damen hochverdient in der Chemnitzer Schlosspark Halle gegen die Ukraine. Allen voran Patricia Broßmann führte ihr Team vor 150 Zuschauern mit ihren 31 Punkten als beste Werferin zum Sieg.

„Wir haben einfach sensationell angefangen. Die Offense war mit 34 Punkte im Startviertel einfach überragend“, ist Maerz auch nach dem Spiel noch begeistert. Ganz anders als gestern starteten die DBB-Spielerinnen von Anfang an hoch konzentriert. In der Anfangsphase gelang den ING-Diba-Schützlingen fast alles. Gedankenschneller und körperlich präsenter agierte der deutsche Nachwuchs und produzierte durch ein starkes Pressing viele Turnover bei den Gegnerinnen. Die Fastbreak-Chancen nutzen die Deutschen konsequent und so stand es nach zehn Minuten bereits 34:9. „Vor allem unterm Korb haben wir uns im ersten Viertel deutlich besser präsentiert als noch gestern“, analysiert die Bundestrainerin. Als Beleg stand nach dem ersten Viertel schon ein Reboundverhältnis von 13:4.

In den zweiten zehn Minuten fand nun auch die Ukraine besser ins Spiel. Einige Fehler im Ballvortrag nutzen die Osteuropäerinnen zu schnellen Punkten, so dass es nach 16 Minuten 49:23 stand. „Im Jugendbereich ist es normal, dass die Spannung kaum über die volle Spielzeit zu halten ist“, weiß Maerz um die Gründe für zeitweise kleinere Schwächephasen. „Zudem haben wir heute vielen Spielerinnen ihre Einsatzzeit gegeben, was in der ein oder anderen Phase natürlich auch Unruhe ins Spiel gebracht hat.“

So konnte das Maerz-Team auch nach der Halbzeit nicht mehr an die Leistung der Anfangsphase anknüpfen. Vor allem Olga Yatskovets (30 Punkte) nutzte die Freiräume, die ihr geboten wurden, gut aus. „Leider machen wir in der Defense noch zu häufig einfachste Fehler, daran werden wir weiter arbeiten“, zeigt Maerz Besserungspotentiale auf.

„Aber jetzt freue ich mich erst einmal über den Sieg und über den tollen Lehrgang, den wir in den vergangenen Tagen hatten.“ Eine Trainingsmaßnahme, die nicht zuletzt durch die gute Unterstützung der ChemCats zu Stande kam. „Die Veranstalter hier vor Ort haben alles gut organisiert und uns toll unterstützt“, dankt die Bundestrainerin den Gastgebern.

Scouting

Weitere News

29. Juni 2016

A2-Herren von Frankreich besiegt

Debütant Dennis Heinzmann

HeinzmannDennis2016-500

29. Juni 2016

U16-Jungs verlieren gegen Frankreich

Spiel zwei des Jugendaustauschs am Freitag

u16m_training_500

29. Juni 2016

U16-Mädchen siegen klar gegen Frankreich

Bärenstarkes zweites Viertel legt den Grundstein zum deutlichen Sieg

U16wFRA_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.