U16-Mädchen gegen Frankreich klar unterlegen29. Juni 2007

Kräfteverschleiß macht sich bemerkbar
Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Mädchen hat auch ihr drittes und letztes Spiel beim Deutsch-Französischen Jugendaustausch in Mulhouse gegen Frankreich verloren. Das Team von Bundestrainerin Alex Maerz unterlag dieses Mal deutlich mit 43:67 (26:35). Vor allem im zweiten Viertel tat sich das deutsche Team sehr schwer mit der wechselnden Verteidigung der Gastgeberinnen und gestattete diesen auch zu viele Offensivrebounds. Obwohl sich die Mannschaft im dritten Viertel noch einmal zurück ins Spiel kämpfen konnte, war ihr am Ende der Kräfteverschleiß gegen den körperlich überlegenen Gegner deutlich anzumerken.

Bundestrainerin Alex Maerz zog dennoch ein insgesamt positives Fazit der Maßnahme in Mulhouse: „Die Spiele gegen den stärkeren Gegner haben uns erheblich voran gebracht, und bei den Spielerinnen sind deutliche Fortschritte zu erkennen.“

Für Deutschland spielten:
Svenja Brunckhorst (Foto, TSV Wasserburg, 10), Sarah-Marie Frankenberger (ASC Theresianum Mainz, 2), Julia Gaudermann (TSV Grünberg, 6), Sonja Greinacher (ETB SW Essen, 10), Lena Kettenbach (ETB SW Essen), Lisa Köble (SG Towers Speyer Schifferstadt, 1), Jenny Menz (TuS Jena, 4), Elina Stahmeyer (Lehrster SV / BG Rotenburg Scheeßel, 2), Franziska Steiner (TS Jahn München, 8), Kathrin Wischnitzki (BBZ Leverkusen/ART Düsseldorf), Jana Meyer (BBZ Leverkusen), Lara Farina Idelberger (NB Oberhausen).

Weitere News

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs