U16-Mädchen: Dritter Sieg im dritten Spiel6. Juli 2014

Perfektes Wochenende für die U16-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes! Die Mannschaft von Bundestrainerin Alex Maerz besiegte Polen auch im dritten und letzten Testspiel in Cottbus mit 45:41 (13:11, 11:13, 12:7, 9:10). Beste Scorerin für die DBB-Auswahl war heute Satou Sabally mit neun Punkten. Damit endet der einwöchige Lehrgang mit einer perfekten Bilanz gegen einen direkten Konkurrenten bei der anstehenden B-Europameisterschaft (31.07. – 10.08.).

Alex Maerz schickte heute Satou Sabally, Fine Böhmke, Leonie Schütter (Foto), Johanna Klug und Kira Barra von Beginn an in die Partie. Die ersten Punkte auf dem Scoreboard sammelten allerdings die Gäste per Dreier mit dem ersten Angriff. Im weiteren Verlauf des ersten Abschnittes war aber ein Fortschritt bei der DBB-Auswahl im Vergleich zum gestrigen Spiel erkennbar. Die ING-DiBa-Korbjägerinnen verteidigten konsequenter, behielten in der eigenen Offense Geduld und agierten strukturierter. Einzig die nicht hunderprozentige Ausführung verhinderte eine höhere Führung für das deutsche Team, das das erste Viertel mit 13:11 für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Abschnitt kam es dann aber wieder zum leichten Bruch im Spiel der deutschen Auswahl. Die Polinnen hatten zu viele Möglichkeiten und Räume, insbesondere von außen. Der offensive Rhythmus kam der Mannschaft von Alex Maerz etwas abhanden, viele Ballverluste brachten die Gäste zurück in die Partie. Es entwickelte sich auch im dritten Aufeinandertreffen ein sehr enges Spiel, beim Stand von 24:24 gingen die Teams in die Halbzeitpause.

Die DBB-Auswahl kam besser aus der Kabine zurück und brachte sich schnell mit 30:24 in Führung. In der Folge verlor die Mannschaft aber wieder etwas den Faden, gab zu viele Rebounds ab und wirkte insgesamt insbesondere in der Offensive erneut zu unstrukturiert. Gegen Ende des dritten Viertels fingen sich die deutschen Mädchen wieder und gingen mit einer Fünfpunkte-Führung in den Schlussabschnitt.

Während der gesamten Spielzeit, aber insbesondere im Schlussviertel musste und konnte Alex Maerz aufgrund der schwindenden Kräfte und einiger angeschlagener Akteurinnen auf den sehr breiten Kader zurückgreifen. Auch die “zweite Garde” funktionierte in diesem Schlussviertel gut und spielte die Partie routiniert zu Ende. Auch bei den Polinnen schwanden die Kraftreserven, sie hatten schlussendlich nichts mehr entgegenzusetzen. Die deutsche Mannschaft schließt die Maßnahme in Cottbus mit einem 45:41-Erfolg ab.

Alex Maerz konnte mit der Leistung ihrer Mannschaft heute sehr gut leben: “Das war heute ok, ich bin sehr zufrieden. Wir haben mit Anna Lappenküper und Maria-Angelina Sola zwei angeschlagene Leistungsträgerinnen komplett geschont, auch Leonie Schütter und Satou Sabally haben weniger Spielzeit bekommen. Die Bankspieler haben dann aber Verantwortung übernommen und es gegen eine gute B-Gruppen-Mannschaft sehr gut gelöst. Sie haben gezeigt, dass wir bei der EM auf einen breiten Kader setzen können. Insgesamt waren die Tage hier in Cottbus super, vielen Dank an die Organisatoren, die einen tollen Job gemacht haben. Jetzt regenerieren wir ein wenig und bereiten uns ab Mittwoch weiter vor.”

 

Für Deutschland spielten:

Seraphina Asuamah-Kofoh (Citybasket Recklinghausen/Metropol Girls), Kira Barra (Bender Baskets Grünberg/Team Mittelhessen, 2), Fine Böhmke (ChemCats Chemnitz, 3), Britta Daub (BG 74 Göttingen, 5), Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen/Friendsfactory Baskets, 7), Paula Kohl (MTV 1846 Gießen, 4), Sarah Lückenotte (TSV Hagen 1860), Leonie Rosemeyer (Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-WF, 1), Satou Sabally (TuS Lichterfelde, 9), Leonie Schütter (TSV Hagen 1860/Phoenix Hagen Ladies, 6), Theresa Simon (BG Wolfenbüttel/Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-Wf, 6), Anne Zipser (USC Heidelberg/Basket-Girls Rhein-Neckar, 2).

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.