U16-Mädchen nicht zu bremsen24. Juli 2015

Bevor es für die weibliche U16-Nationalmannschaft im August zur Europameisterschaft nach Portugal geht, steht noch einiges auf dem Programm. Dieses Wochenende verbringen die Mädchen von Bundestrainer Imre Szittya (Foto unten) in Alsfeld, wo sie dreimal auf Polen treffen. Das erste Spiel konnte das Team heute mit 64:42 (12:6, 17:20, 12:8, 23:8) deutlich für sich entscheiden. Mit 18 Punkten war Karolin Tzokov (Foto links) die Topscorerin der Partie.

Daub, Sabally, Schinkel, Fiebich und Geiselsöder gingen für Deutschland an den Start. Die deutschen U16-Mädchen zeigten sich von Beginn an präsenter auf dem Spielfeld, Sabally und Daub erzielten die ersten Punkte (4:0). Nach einigen vergebenen Würfen, traf Sabally zwei Freiwürfe zum 6:0. Sechs Minuten mussten vergehen bis die Gegnerinnen zu ihren ersten Punkten kamen. Die Teams wechselten sich nun kurze Zeit mit dem Punkten ab, durch Treffer von Schinkel und Geiselsöder entschieden die Deutschen das erste Viertel mit 12:6 für sich.

Nun waren die DBB-Mädchen in Schwung gekommen. Kurz nach Beginn des zweiten Viertels hatten Tzokov und Geiselsöder den Vorsprung auf zehn Punkte ausgebaut. Nach knapp der Hälfte des Viertels hatte Polen etwas aufholen können, woraufhin der Bundestrainer eine Auszeit nahm. Diese zeigte unmittelbar ihre Wirkung: Durch Fiebich und Loock hatten sich die deutschen Mädchen ihren Zehn-Punkte-Vorsprung (23:13) zurückerobert. Nachdem sie diesen auf zwölf erweitern konnten, legten ihre Gegnerinnen innerhalb weniger als einer Minute einen 8:0-Lauf aufs Parkett. Schließlich ging es für Deutschland mit einer knappen 29:26-Führung in die Halbzeit.

U16w_TeamfotoNach einigen Fehltreffern gingen die ersten Punkte nach der Pause an Polen, sodass die deutsche Mannschaft nur noch mit einem Punkt vorne lag (29:28). Anschließend sorgten Fiebich, Sabally und Oehm für wichtige Punkte, die die 36:28-Führung bedeuteten. Nach zwei Minuten Flaute auf beiden Seiten erzielten die polnischen Spielerinnen zunächst vier Punkte in Folge, woraufhin Banozic einen Dreier für Deutschland versenkte und Strozyk zwei Punkte nachlegte. 41:34 lautete der Spielstand aus deutscher Sicht, mit dem es ins Schlussviertel ging.

In diesem machten die DBB-Korbjägerinnen deutlich, dass sie ihre Führung nicht mehr aus der Hand geben möchten. Tzokov und Schinkel läuteten den Endspurt ein (46:34). Eine Minute später zwang Tzokov mit einem Dreier die Gegnerinnen zur Auszeit. Doch auf polnischer Seite sollte weiterhin nichts reingehen. Ein weiterer Dreier von Tzokov und zwei Punkte von Pohl brachten die Vorentscheidung. Bei 6:15 Minuten lag das deutsche Team mittlerweile mit 20 Punkten weit vor den Gegnerinnen. Und noch einmal versenkte Tzokov einen Drei-Punkte-Wurf. Der 16:0-Lauf der Deutschen wurde schließlich von der polnischen Mannschaft gestoppt, dennoch konnte diese bei rund vier Restminuten und dem Stand von 57:36 für Deutschland nicht mehr viel reißen. Auf nahezu jeden gegnerischen Treffer hatten die DBB-Mädchen eine Antwort parat und gewannen schließlich die Partie mit 64:42.

“Wir haben in der zweiten Halbzeit nicht nur sehr gut verteidigt, sondern auch unsere Würfe getroffen. Nach einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung freuen wir uns über unseren ersten Sieg in der Vorbereitung”, so Bundestrainer Imre Szittya nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten:
Iva Banozic (BSG Ludwigsburg, 3), Britta Daub (BG 74 Göttingen/BBT Göttingen, 2), Leonie Fiebich (DJK Landsberg, 11), Anna Furman (TG Wildcats Würzburg/Main Sharks), Luisa Geiselsöder (TSV Nördlingen/TV Ansbach, 6), Paula Kohl (Team Mittelhessen / TSV Grünberg, 3), Julia Loock (Rhöndorfer TV, 4), Anja Oehm (TSV Grünberg/Team Mittelhessen, 2), Nyara Sabally (TuS Lichterfelde, 8),  Janina Schinkel (SV Halle/Junior-LIONS, 5), Jenny Strozyk (Herner TC, 2), Karolin Tzokov (TG Neuss, 18).

Weitere Spiele:
Sa., 25. Juli 2015, 18.00 Uhr: Deutschland – Polen (Alsfeld – Großsporthalle)
So., 26. Juli 2015, 11.00 Uhr: Deutschland – Polen (Alsfeld – Trainingszentrum)

Weitere News

25. Mai 2016

Logo der FIBA EuroBasket 2017 enthüllt

Bunt ist Trumpf

LogoEuroBasket2017_500x500

25. Mai 2016

DBB-Herren: Tickets, Tickets, Tickets

Achtmal vor eigenem Publikum

DBB-Herren2015-500

25. Mai 2016

Auch U15-Jungen reisen nach Litauen

Gegen Russland, Litauen und Kroatien

AumannBruhnkeSaigge-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.