U16-Mädchen bei B-EM weiter siegreich5. August 2006

Auch Bosnien-Herzegowina wird geschlagen: 77:62

Die deutsche U16-Nationalmannschaft weiblich hält sich bei der B-Europameisterschaft im finnischen Jyväsküla weiterhin schadlos. Auch das dritte Vorrundenspiel gewannen die Spielerinnen von Bundestrainer Michael Kasch. Gegen Bosnien-Herzegowina stand am Ende ein 77:62 (17:19, 18:9, 21:16, 21:18)-Erfolg zu Buche, der alle Chancen lässt, das große Ziel – den Wiederaufstieg in die A-Gruppe – zu schaffen.

Anfangs hatten die DBB-Mädchen größere Probleme mit dem unangenehmen Gegner, der bis dato zwei Siege (gegen NED und LUX) und eine Niederlage (gegen IRL) auf dem Konto hatte. Schnell lag das Kasch-Team mit 6:13 (4. Min.) zurück. Bei einem Rückstand blieb es während des gesamten 1. Viertels. Doch in den zweiten zehn Minuten wendete sich das Blatt. Die DBB-Auswahl dominierte fortan vor allem den Rebound, leistete sich jetzt weniger Ballverluste und glänzte durch gute Wurfquoten. So war der 35:28-Vorsprung zum Seitenwechsel die logische Folge der Leistungssteigerung.

Im 3. Viertel ging es konzentriert weiter, die zunächst höchste Führung erzielte Ireti Amojo nach 25 Minuten zum 51:36. In dennSchlussminuten ließ das deutsche Team dann ein klein wenig nach, was die Bosnierinnen aber nur zu einer minimalen Resultatsverbesserung nutzen konnten (56:44 nach drei Vierteln). Point Guard Matea Tavic war von der deutschen Verteidigung kaum zu kontrollieren (21 Punkte nach 30 Minuten), während im Angriff Ireti Amojo und Pia Mankertz zuverlässig punkteten. Die Bedrängnis, in die sich die DBB-Mädchen gebracht hatten, löste sich mit einem wichtigen Dreier von Ireti Amojo zum 60:48 nach 35 Minuten. Von da an gerieten Deutschland nicht mehr in Gefahr das Spiel zu verlieren, während Tavic die überragende Spielerin auf dem Feld blieb. Lea Vatthauer traf kurz vor dem Ende einen Dreier zur höchsten deutschen Führung (77:60).

Deutschland:
Ireti Amojo (TuS Lichterfelde, 21), Anna-Lisa Rexroth (TV Hofheim, 12), Lea Vatthauer (Osnabrücker SC, 3), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 7), Pia Mankertz (SC Alstertal-Langenhorn, 14), Friederike Moderegger (NB Oberhausen), Stephanie Wagner (TV Langen, 2), Lilian Koch (ASC Theresianum Mainz), Wiebke Bruns (NB Oberhausen, 6), Mona Kehlenbach (TSV Königsbrunn), Martina Kraus (SG HD Kirchheim), Katharina Schulte To Bühne (Hagener SV, 12)

Weitere News

22. März 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 20

Ama und Marie im "Sweet 16"! - Direktes Duell am Samstag

DegbeonGuelich-500

22. März 2017

Ruhr Games 2017

Internationales Jugendturnier im Rahmen der Ruhr Games 2017

Ruhr-Games_flyer_schueler-2017_500

21. März 2017

Drei Generationen NBA

Schrempf, Nowitzki und Schröder im Video

DAZN-Interview

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.