U16-Mädchen mit 2. Niederlage gegen Frankreich29. Mai 2010

Doll-Team hält Partie 28 Minuten lang offen

Im zweiten Aufeinandertreffen der U16 weiblich zwischen Deutschland und Frankreich im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustausches zeigte sich die deutsche Mannschaft deutlich verbessert. Vor allem in der Verteidigung wurden die Trainingsinhalte des Auftaktlehrgangs deutlich besser umgesetzt. Trotz eines schnellen Rückstandes im ersten Viertel konnten die Deutschen bis zur 28 Minute das Spiel offen gestalten (39:45).

Die Umstellung auf Zone auf Seiten der Französinnen brachte dann jedoch einen Bruch in das deutsche Spiel. Deutschland versuchten zwar vor allem durch Einzelaktionen das Spiel noch einmal zu kippen. Doch Frankreich war ein weiteres Mal zu abgeklärt und gewann am Ende deutlich.

Deutschland – Frankreich: 44:63 (9:19; 19:16; 11:17; 5:11)

Deutschland:
Dieterich, P. 4; Mihalyi, M. 1; Brodersen, L. 6; Szittya, F. 4; Meinhardt, I. 6; Grsser, J. 0; Rouault, N. 1; Bellscheidt, C. 2; Gülich, M. 14 (Foto); Siegfried, H. 0; Hartmann, A. 2; Kucera, T. 4.

Spielstatistik

Weitere News

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei