Tolle Vorstellung der U16-Mädchen28. Juni 2013

Einen Tag vor dem offiziellen Länderspiel in Grünberg haben die deutschen U16-Mädchen ein erstes Testspiel an gleicher Stelle gegen die Niederlande  überraschend deutlich gewonnen. Nach 40 Minuten und einer tollen Vorstellung der Gastgeberinnen hieß es 68:59 (13:12, 23:21, 11:6, 21:20) aus deutscher Sicht. Die meisten Punkte für Deutschland erzielte Patricia Broßmann (17).

Luana Rodefeld, Patricia Broßmann, Satou Sabally, Kira Barra und Leonie Schütter schickte Bundestrainerin Alexandra Maerz als Erste Fünf aufs Parkett. Gegen die in der europäischen A-Gruppe spielenden Niederländerinnen (Deutschland in der B-Gruppe) kamen die DBB-Mädchen gut aus den Startlöchern und führten nach zwei Minuten und nach einem Freiwurf von Luana Rodefeld mit 5:2. Es folgten fünf lange Minuten ohne deutsche Punkte. Der favorisierte Gegner konnte diese Durststrecke zu sieben unbeantworteten Punkten nutzen (5:9, 7. Min.). Lokalmatadorin Rodefeld unterbrach den Lauf des Nachbarn und Broßmann schaffte den 9:9-Ausgleich. Nach den ersten zehn Minuten lag das DBB-Team sogar vorne (13:12).

So richtig in einem Rhythmus waren beide Mannschaften im ersten Viertel nicht gewesen. Erstaunlich, dass sich die Niederlande bereits mehr Ballverluste geleistet hatte als die deutschen Mädchen (7-5). Unter dem Augen der deutschen U18-Mädchen, die sich in Grünberg im Trainingslager befinden, ging Deutschland durch einen Dreier von Broßmann und zwei Punkte von Schütter mit 22:16 in Führung (13. Min.). Deutlich flüssiger liefen die Aktionen jetzt, die Niederlande hatte ihre liebe Mühe und Not mit den frechen ING-DiBa-Korbjägerinnen (27:21, 14. Min.). Trotz bereits jeweils elf Ballverlusten hatte sich eine recht attraktive Begegnung entwickelt, in der jetzt die Niederlande kurzzeitig wieder etwas mehr den Ton angab (29:27, 17. Min.). Da half der zweite Dreier der starken Broßmann enorm, und Rodefeld legte von “downtown” nach (36:29, 18. Min.). Die extrem hohe Feldwurfquote (65 Prozent) machte die vielen Ballverluste zu diesem Zeitpunkt wett. Bis zum Seitenwechsel kam die Niederlande noch etwas heran (36:33).

Nach der Pause begeisterte die DBB-Auswahl minutenlang mit tollen Aktionen und spielte den Favoriten fast an die Wand. Mit einem 9:0-Lauf wurde der Vorsprung bis zur 25. Minute auf 45:33 ausgebaut. Dann hieß es gar 47:34 durch Laura Zdravevska, ehe sich der Gegner aufraffte und in der ersten Minute des Schlussbschnitts zum 47:41 aufschloss. Wer jetzt erwartet hatte, dass den deutschen Mädchen die Kraft ausgehen würde und dass die Angst vor dem Gewinnen zu groß werden würde, der sah sich getäuscht. 56:41 lautete der Spielstand nämlich nach Punkten von Rodefeld, Broßmann und Ferri (34. Min.), gar 60:41 nach Treffern von Klug (Foto) und Schütter, das Spiel schien gelaufen (35. Min.). Und so war es dann auch, auch wenn die Konzentration gegen Ende dann doch noch etwas nachließ und Maerz sogar noch eine Auszeit nehmen musste. Deutschland durfte sich über einen schönen Erfolg gegen die Niederlande freuen.

“Wir haben in der zweiten Halbzeit sehr, sehr gut verteidigt. Dadurch kamen wir zu Fastbreaks, haben das Tempo hochgehalten und hatten unseren Lauf. Wir haben uns das gesamte Spiel über nicht verrückt machen lassen, aber das Spiel etwas zu früh abgehakt. Luana Rodefeld hat glänzend Regie geführt, aber es war der Sieg eines echten Teams. Morgen wird es ein ganz neues Spiel, die Niederländerinnen sind stinksauer”, kündigt Alexandra Maerz an.

Für Deutschland spielten:
Luana Rodefeld (TSV 1883 Grünberg / Team Mittelhessen, 11), Johanne Gröning (ChemCats Chemnitz, 1), Cherina Kaiser (Osnabrücker SC / OSC Junior Panther), Patricia Broßmann (ASV Moabit Basketball / TuS Lichterfelde, 17), Satou Sabally (TuS Lichterfelde, 4), Jule Kassack (Herner Turn Club 1880), Annika Küper (Metropol Girls / Citybasket Recklinghausen), Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen, 12), Sunniva Ferri (TSV Theresianum Mainz, 2), Laura Zdravevska (TSV 1883 Grünberg / Team Mittelhessen, 8), Kira Barra (TV 1872 Saarlouis), Leonie Schütter (TSV Hagen 1860, 13).

Scouting

Weiteres Länderspiel (offiziell):
Samstag, 29. Juni 2013, 18 Uhr: Deutschland – Niederlande (Theo Koch Schule Grünberg, Struppiusstraße 8, Grünberg)

Weitere News

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.