Inoffizielles Testspiel: U16-Mädchen unterliegen knapp15. Juni 2012

Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Mädchen hat ein inoffizielles Testspiel gegen die Türkei in Grünberg mit 72:77 (22:20, 26:13, 11:22, 13:22) verloren. Heute kommt es um 18.00 Uhr zum offiziellen Vergleich beider Teams, der auch im Live Score auf dieser Website zu verfolgen ist.

Die DBB-Mädchen bekamen den Gegner nach ausgeglichenem und intensiven Beginn die Türkei mit Beginn des zweiten Viertels  mit einem 12-0 Run in den Griff bekommen und agierten vor allem offensiv sehr stark. Emm a Stach überzeugte ebenso wie das gesamte Team. Angeführt von einer konzentriert agierenden Patricia Brossmann funktionierte das Inside Game deutlich besser als bisher. Basierend auf einer starken Verteidigung und konsequenter Reboundarbeit konnte die deutsche Mannschaft dann auch sehr gute Fastbreaks laufen.

Bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es dann defensiv einige Nachlässigkeiten im DBB-Team, die die Türken aber zunächst nicht konsequent nutzen konnten. Ende des dritten und in den ersten vier Minuten des vierten Viertels versäumten es die ING-DiBa-Korbjägerinnen dann, die entscheidenden Dinge zu tun und mussten  erneut der hohen physischen Belastung Tribut zollen. Da die Türkei in der zweiten Halbzeit komplett auf eine kombinierte Press und Halbfeld Ball-Raum-Verteidigung umstellte, fehlten der DBB-Auswahl dann auch die Taktischen Mittel, da dieser Bereich noch nicht vorbereitet werden konnte. Kurz vor Schluss konnte man dann mit einer sehr engagierten Leistung noch einmal auf drei Punkte verkürzen, es fehlte aber am Ende der letzte Tick Entschlossenheit und auch das Quäntchen Glück, um das Spiel noch drehen zu können.

Kommentar von Bundestrainerin Alex Maerz: “Wir haben in der ersten Halbzeit die bisher beste Leistung unserer gesamten Vorbereitung abgeliefert und die Türken streckenweise v.a. offensiv dominieren können. Für diesen Auftritt verdienen die Mädels den höchsten Respekt; selbst als die Türkei auf Ball-Raum-Verteidigung umgestellt haben, konnten wir das vom Board runter hervorragend lösen. Ich kann den Mädels in der zweiten Halbzeit keinen Vorwurf machen, dass sie gegen starke Türken gegen die Presse und Ball-Raum-Verteidigung nicht immer ein Mittel finden. Ärgerlich ist nur, dass wir es in der Phase Ende des dritten und Anfang des vierten Viertels nicht mehr geschafft haben, die „einfachen“ Dinge in der Verteidigung und vor allem in der Reboundarbeit zu tun. Insgesamt ist dieses Spiel eine Leistung gegen einen etablierten A-Gruppen Gegner, die uns viel Mut für die weiteren Aufgaben macht.”

Für Deutschland spielten:
Nele Aha (ASC 46 Göttingen, 2), Patricia Broßmann (BG Zehlendorf, 12), Jennifer Crowder (BG Göttingen), Cyntia Homburger (MTV 79 München / Friendsfactory Jahn München, dnp), Nadjeschda Ilmberger (DJK Bamberg, 1), Lisa Janko (TV Langen, 6), Paulina Körner (SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets, 5), Marija Krstanovic (BG Zehlendorf, 5), Annika Küper (Metropol Girls), Emma Stach (BG ´89 Rotenburg / Scheeßel, 23),  Maj vom Hofe (ASC Göttingen, 7), Lena Wenke (Foto, BG Göttingen, 8), Alexandra Wilke (Basketball 4 Girls Chemnitz, 3).

 

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.