Erstes Internationales Kräfte messen beim Deutsch-Französischen Jugendaustausch31. Oktober 2003

Im dritten Spiel der erste Sieg für die weibliche U 16

Bei Ihren ersten Länderspielen konnten die deutschen Mädchen sich immer mehr steigern und im dritten Spiel den ersten Sieg einfahren.

Die Spiele der deutschen Mannschaft im Überblick:

Deutschland – Frankreich 60:62 (26:25)

Nach gutem Anfang und einer konzentrierten ersten Halbzeit arbeitete sich die französische Mannschaft Punkt für Punkt bis zum Pausenstand von 26:25 heran. Bis zum Ende gestaltete sich dann ein enger Schlagabtausch, bei dem die Franzosen am Schluß die Oberhand behielten. Ein Grund für die Niederlage waren 20 zugelassene offensiv Rebounds für die Französinnen. Erwähnenswert die Leistungen von Sabrina Lange, Franziska Wenzel und Stina Barnert.

Für Deutschland spielten: Eggert (3), Greunke (3), Barnert (8), Neufurth (1), Schäffner (5), Wenzel (16), Thiel (7), Schiffer (8), Mierzwa (2), von Hoerschelmann, Lange (7) und Greif

Deutschland – Frankfreich 60:72 (29:31)

Die beste Rebounderin, Sabrina Lange, konnte aus Krankheitsgründen nicht mitspielen und somit entschied das Rebounding der Französinnen das Spiel. Zwei Schwächephasen der DBB-Mädels reichten den Französinnen zu einem verdienten Sieg. Beste Spielerinnen: Franziska Wenzel, Svenja Greunke und Lea Thiel

Punkte: Eggert (5), Hirsch (3), Barnert (5), Wenzel (17), Thiel (10), Schiffer (6), Mierzwa (2), Greunke (10) und Wohlers (2)

Deutschland – Frankreich 67:66 n.V. (24:22)

Erneut musste Sabrina Lange aussetzen. Heute hat man eine aufopferungsvoll kämpfende U16 Nationalmannschaft gesehen, die sich vor allem in der Verteidigung zu steigern wusste. Über weite Strecken des Spiels lag das Team in Führung. Mit einem erfolgreichen 3 Pkt. Wurf der Französinnen kurz vor dem Ende lag das Team mit 3 Pkt. zurück. Dann übernahm Tina Eggert die Verantwortung und konnte in letzter Sekunde mit einem erfolgreichen Mitteldistanzwurf die Verlängerung erzielen. Schnell setzte sich das Team in der Verlängerung ab und konnte letztendlich souverän (trotz 1 Pkt. Sieg) gewinnen.

Punkte: Tina Eggert (7), Aline Hirsch (5), Stina Barnert (3), Maria Neufurth (2), Tanja Schäffner (4), Franziska Wenzel (22), Lea Thiel (5), Lina Schiffer (4), Desiee Mierzwa, Svenja Greunke (14), Alex von Hoerschelmann und Victoria Wohlers (2)

Weitere News

29. Mai 2017

DBB-TV: Schröder freut sich auf deutsches Feeling

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

29. Mai 2017

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

Nationalspieler spricht über Atlanta, die Nationalmannschaft und seine Wurzeln

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren