DBB-U16-Mädchen als Gruppenerster in die Zwischenrunde14. August 2010

76:41-Sieg gegen die Ukraine – Deutschland weiterhin ungeschlagen
Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch ihr drittes Vorrundenspiel bei der B-Europameisterschaft in Mazedonien gewonnen und bleibt damit ungeschlagen. Obwohl Deutschland die Teilnahme an der Zwischenrunde bereits gestern gesichert hatte, agierte das Team von DBB-Bundestrainer Ortwin Doll erneut auf sehr hohem Niveau und setzte sich deutlich gegen die Ukraine durch. Durch den 76:41 (18:9, 23:13, 21:11, 14:8)-Erfolg ziehen die ING-DiBa-Korbjägerinnen nun als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein.

Deutschland dominierte die Partie von Beginn an in allen Belangen und hatte bereits zur Halbzeit eine Vorentscheidung herbei geführt (41:22). Mit Aline Stiller, Carla Bellscheidt und Noémie Rouault, die jeweils zwölf Punkte erzielten und Teresa Kucera, die am Ende zehn Punkte auf dem Konto hatte, trafen vier Spielerinnen für Deutschland zweistellig.

Ab Montag treten die DBB-Mädchen in der Zwischenrunde an und wollen mit dem Viertelfinaleinzug den nächsten Coup schaffen.

Für Deutschland spielten:

Carla Bellscheidt (New Basket Oberhausen, 12), Levke Brodersen (SC Rist Wedel), Elisabeth Dzirma (TG Hanau, 8), Marie Gülich (Rhöndorfer TV, 8), Alina Hartmann (DJK Bamberg), Melina Knopp (Osnabrücker TB, 2), Teresa Kucera (BSG Ludwigsburg, 10), Isabell Meinhart (TSV Grünberg, 2), Noémie Rouault (TuS Lichertfelde, 12), Hannah Siegfried (TuS Lichterfelde, 6), Aline Stiller (TSV Grünberg, 12) und Fanny Szittya (TSV Nördlingen, 4).

Weitere Informationen und Statistiken unter www.fibaeurope-u16women.com

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich