Universiade: DBB-Team verpasst Halbfinale knapp15. August 2007

A2 unterliegt Kanada nach fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen mit 63:68

Im Viertelfinale der Universiade in Bangkok musste die deutsche A2-Nationalmannschaft der Herren eine bittere Niederlage einstecken. Nach einer guten Leistung wurde die Mannschaft in der Schlussphase des Spiels um den Sieg gebracht. Am Ende stand es 68:63 (13:16, 15:19, 14:15, 26:13) für Kanada.

Die DBB-Auswahl gestaltete die Anfangsphase sehr ausgeglichen und ging mit einer 16:13-Führung in die Viertelpause. Angeführt von Heiko Schaffartzik, der in der Offensive wichtige Impulse gab, wurde der Vorsprung bis zur Halbzeit auf sieben Punkte ausgebaut (35:28). Im 3. Viertel blieb die Partie umkämpft. Das Team von Bundestrainer Frank Menz hielt die Kanadier jedoch weiter auf Abstand und führte nach 30 Minuten verdient mit 50:42.

Im letzten Spielabschnitt startete die deutsche Mannschaft überzeugend. Durch eine starke Leistung in Angriff und Verteidigung erspielte sie sich einen 14-Punkte-Vorsprung (63:49, 32. Min.). Das Ticket fürs Halbfinale schien in Reichweite, doch das Spiel nahm in den Schlussminuten eine unschöne Wendung. In der Folge wurden 7:0 Fouls gegen die Deutschen gepfiffen. Auf kanadischer Seite wurde hingegen selbst unsportlicher Einsatz nicht geahndet, Yassin Idbihi musste mit einem ausgeschlagenen Zahn vom Feld. Die Foulstatistik fiel mit 24:14 deutlich zu Ungunsten der DBB-Auswahl aus. Insgesamt bekam das kanadische Team 13 Freiwürfe mehr zugesprochen (23:10). Trotz einer starken Leistung musste die deutsche Mannschaft am Ende mit 63:68 den Traum vom Halbfinale begraben. Die Auswahl von Frank Menz spielt nun um die Plätze 5-8. Erster Gegner am morgigen Donnerstag ist die russische Auswahl, die im Viertelfinale mit 70:79 gegen Litauen unterlag.

Für Deutschland waren dabei:
Sebastian Barth (dnp, TV Langen), Sebastian Betz (ratiopharm Ulm, 3), Gordon Geib (Bayer Giants Leverkusen, 14), Yassin Idbihi (Köln 99ers, 5), Jan Lipke (Eisbären Bremerhaven), Dirk Mädrich (SIG Basket Strasbourg, 3), Jermain Raffington (Chemnitz 99ers, 8), Heiko Schaffartzik (ohne Verein, 21), Flavio Stückemann (dnp, New Yorker Phantoms Braunschweig), Max Weber (dnp, TV Langen/Deutsche Bank Skyliners), Moritz Wohlers (ohne Verein, 5), Philip Zwiener (Foto, ALBA Berlin, 13).

Platzierungsspiel:
Donnerstag, 16. August 2007, 14.15 h Ortszeit: Deutschland – Russland

Weitere Informationen zur Universiade auf der offiziellen Homepage www.bangkok2007.com

Weitere News

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer

26. Juli 2017

U16w stürmt beim EYOF ins Halbfinale

90:37 gegen die Tschechische Republik