Starker 5. Platz für Universiade-Herren21. August 2005

Deutsche Studenten nehmen Revanche an der Türkei für die drei Niederlagen zuvor
Die deutsche A2-Nationalmannschaft hat sich mit einem Sieg von der Universiade in Izmir/Türkei verabschiedet und den hervorragenden 5. Platz belegt. Zum Abschluss schlug die Mannschaft von Bundestrainer Michael Schwarz die gastgebenden Türken mit 74:55 (16:10, 18:11, 21:18, 19:16) und nahm damit erfolgreich Revanche für die zuvor drei Niederlagen in diesem Sommer.

Von Beginn an machten die deutschen Studenten klar, dass sie trotz des knappen Scheiterns im Viertelfinale  noch einmal volles Tempo gehen wollten. Den Türken schien das Nichterreichen des Halbfinales vor eigenem Publikum wesentlich schwerer auf der Seele zu liegen. Die DBB-Auswahl startete gut in die Partie und dominierte bis zum Seitenwechsel eindeutig. Sehr ausgeglichen war die Punkteverteilung auf deutscher Seite, sodass man von den überraschten Türken nur schwer auszurechnen war. Nach zwei Vierteln war die Partie bereits so gut wie entschieden.

Auch nach der Pause ließen die ING-DiBa-Korbjäger nichts mehr anbrennen und kamen so zum deutlichen Erfolg, den eine echte Mannschaftsleitung sicherte. Gute Wurfquoten (2er 17/29 = 58 Prozent; 3er 6/20 = 30 Prozent; 1er 22/29 = 75 Prozent) wurden für die deutsche Mannschaft notiert. Die Zahl der Ballverluste war zwar recht hoch (20, Türkei 21), aber die Reboundbilanz war positiv  (28:25). Als Gesamtfazit der Universiade bleibt festzuhalten, dass sich die deutsche Mannschaft glänzend verkauft und mit Platz 5 eines der besten jemals erreichten Ergebnisse erzielt hat.

Deutschland:
Gordon Geib (Bayer Giants Leverkusen, 11), Lars Grübler (z. Zt. ohne Verein, 1), Guido Grünheid (z. Zt. ohne Verein, 6), Johannes Herber (West Virginia University/USA, 6), Sascha Leutloff (Alba Berlin, 5), Dirk Mädrich (BSEnergy Braunschweig, 8), Christopher Mc Naughton (Bucknell University/USA, 8), Alexander Seggelke (Foto, z. Zt. ohne Verein, 11), Johannes Strasser (RheinEnergie Köln, 8), Daniel Strauch (EWE Baskets Oldenburg, 10), Hendrik Feist (University of New York/Stonybrook/USA).

Aktuelle Ergebnisse und Statistiken unter www.universiadeizmir.org 

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich