Henrik Rödl übernimmt A2-Herren21. Mai 2014

Ein neues und gleichzeitig bekanntes Gesicht gibt es auf dem Trainerstuhl der A2-Nationalmannschaft: der 178-fache Ex-Nationalspieler Henrik Rödl übernimmt die Aufgabe als Honorartrainer. Dies wurde durch die neuen Beschlüsse der Beko BBL möglich, nach denen deren Trainer und Co-Trainer als Bundestrainer der Nachwuchs-Nationalmannschaften eingesetzt werden können.

„Mit Henrik haben wir eine hervorragende Besetzung des Trainerpostens für unsere A2-Nationalmannschaft gefunden. Er hat viel Erfahrung sowohl als Erstligacoach als auch als Trainer im Nachwuchsbereich. Außerdem sind natürlich auch seine Kenntnisse als Spieler von großer Bedeutung“, so DBB-Sportdirektor Peter Radegast über den Headcoach der TBB Trier.

„Ich freue mich über das Interesse des DBB und gehe die interessante Aufgabe mit großer Motivation an. In der A2 stehen Spieler, die vielleicht das Zeug dazu haben, zu A-Nationalspielern zu werden. Ich werde alles dafür tun sie dabei zu unterstützen. Die Anfrage des DBB an mich verstehe ich auch als eine Auszeichnung für das Trierer Basketballprojekt“, meint Henrik Rödl zu seiner neuen Tätigkeit.

Das diesjährige Programm der A2 sieht folgende Maßnahmen vor: am Donnerstag, 19. Juni 2014, trifft sich das Team zum Auftaktlehrgang im Bundesleistungszentrum Kienbaum. Dort wird bis zum Freitag, 27. Juni 2014, trainiert. Es folgt ein zweiter Lehrgang an gleicher Stelle von Samstag, 5. Juli 2014, bis Dienstag, 8. Juli 2014. Tags darauf geht es mit dem Flugzeug nach Sibiu in Rumänien, wo man zwei Mal auf die rumänische A-Nationalmannschaft trifft (10./11. Juli 2014).

Anschließend folgt von Dienstag, 15. Juli 2014, bis zum Samstag, 26. Juli 2014, der Höhepunkt des diesjährigen A2-Programms: eine Turnierreise nach China! U.a. in Kunshan wird dann ein Turnier gespielt, ein weiteres folgt an einem noch nicht bekannten Ort. Gegner und Zeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Basketball-Vita Henrik Rödl

Henrik Rödl war der erste Regionalligaspieler, der in der A-Nationalmannschaft debütierte. Damals war Rödl 18 Jahre alt. Anschließend hat der Small Foward zahlreiche Erfolge mit seinen Vereinsmannschaften, aber auch mit dem Nationalteam, erreicht. 1993 feierte Rödl zwei seiner größten Erfolge: mit der DBB-Nationalmannschaft wurde er bei der EM in Deutschland überraschend Europameister und mit seinem Collegeteam, den Tar Heels (University of North Carolina) gewann er die US-Collegemeisterschaft.

1994 zog es Rödl zurück nach Deutschland, er unterschrieb bei ALBA Berlin. Während seiner Spielerzeit in der Hauptstadt gewannen die Berliner sieben Mal die Deutsche Meisterschaft, vier Mal den Pokal und dazu noch den Korac-Cup (1995).

Höhepunkte in Rödls Nationalmannschaftskarriere waren neben dem EM-Triumph 1993 die Teilnahme an den Olympischen Spielen 1992 sowie der Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2002. Insgesamt erzielte Rödl in 15 Jahren 1.749 Punkte in 178 Länderspielen für Deutschland.

Nach seiner aktiven Karriere als Spieler übernahm Rödl 2004 die Mannschaft des ALBA-Kooperationspartners TuS Lichterfelde als Headcoach. Zudem arbeitete er als Co-Trainer bei ALBA Berlin. Anfang 2005 übernahm Rödl dort das Amt des Cheftrainers, das er bis Juni 2007 ausübte. In dieser Funktion wurde er 2006 Deutscher Pokalsieger.

Anschließend wurde er sportlicher Leiter des gesamten Nachwuchsprogramms von Alba Berlin sowie Trainer der NBBL-Mannschaft (Deutscher Meister 2009) und des Regionalligateams von Alba Berlin. Im Jahr 2009 war Rödl zudem Trainer der deutschen U20-Nationalmannschaft.

Mit Beginn der Saison 2010/11 übernahm Henrik Rödl den Posten des Cheftrainers beim Bundesligisten TBB Trier. Im Dezember 2012 verlängerte Rödl vorzeitig seinen Vertrag in Trier bis zum Ende der Saison 2015/2016.

Weitere News

26. August 2016

“Heiße” Generalprobe für die DBB-Herren

Fleming-Team besiegt Portugal im letzten Test vor der EM-Quaifikation

HecckmannPatrick2016vsPOR-500

25. August 2016

DBB-Herren bezwingen Portugal

Noch heute geht es von Rotenburg an der Fulda nach Gießen

Herren2016-Auszeit-500

25. August 2016

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 84 / 25. August 2016

U.a. Lehrgang des DBB-B-Kaders & Schiedsrichterehrungen

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.