A2-Turnier in Münster26. Juni 2007

DBB-Team nominiert – Japaner kommen mit dem kompletten WM-Team

Die Basketball-Fans in Münster dürfen sich nach 2003 und 2005 auch in diesem Jahr auf einen äußerst attaktiven „Basketball-Nationen-Cup“ freuen. Vom 6.-8. Juli 2007 steht die Halle Berg Fidel wieder ganz im Zeichen internationalen Spitzenbasketballs, wenn die A2-Teams aus Deutschland, Russland und der Ukraine sowie die A-Nationalmannschaft aus Japan ihre Kräfte messen. Dabein darf man sicher ganz besonders auf die Japaner gespannt sein, die in Münster mit zehn WM-Spielern vom vergangenen Jahr antreten und sich auf die Asien-Meisterschaft vorbereiten. Die übrigen Teams bestreiten den Nationen-Cup wieder als wichtigen Test für die Universiade in Bangkok (8.-18. August 2007).

Der deutsche Bundestrainer Frank Menz hat jetzt für den Lehrgang und den anschließenden Nationen-Cup vom 2.-8. Juli 2007 in Münster 16 Spieler nominiert. Folgende Korbjäger wurden eingeladen:

Sebastian Barth (TV Langen), Fabian Böke (ohne Verein), Lukas Dawidowski (Phoenix Hagen), Hendrik Feist (Artland Dragons Quakenbrück), Jannik Freese (New Yorker Phantoms Braunschweig/SG Braunschweig), Gordon Geib (Bayer Giants Leverkusen), Yassin Idhibi (ohne Verein), Alex King (Deutsche Bank Skyliners), Jan Lipke (ohne Verein), Dirk Mädrich (SIGBASKET Straßbourg/Frankreich), Jermain Raffington (Foto, ohne Verein), Heiko Schaffartzik (ohne Verein), Flavio Stückemann (New Yorker Phantoms Braunschweig), Max Weber (ohne Verein), Moritz Wohlers (ohne Verein), Philip Zwiener (ALBA Berlin).
Freigestellt: Sebastian Betz (ratiopharm Ulm). Hier geht es zum deutschen Kader.

Die Mannschaft wird betreut von Bundestrainer Frank Menz, Co-Trainer Steven Clauss, Physiotherapeut Christian Faigle, Teambetreuer Tom Prager, Team-Manager Stephan Laerbusch (zeitweise) und Delegationsleiter Prof. Lothar Bösing (zeitweise).

Die Japaner kommen auf ihrer Europa-Tournee mit dem fast kompletten WM-Team vom vergangenen Jahr nach Münster, als sie im Eröffnungsspiel der Vorrundengruppe in Hiroshima auf die deutsche Mannschaft trafen (Foto, Patrick Femerling setzt sich gegen Kosuke Takeuchi und Daiji Yamada durch), sich glänzend aus der Affäre zogen und Nowitzki & Co. mit 70:81 (Nowitzki 27 Punkte) unterlagen. Zehn der zwölf Spieler von damals kommen jetzt auch nach Münster, darunter auch der routinierte Scharfschütze von der Dreierlinie und Topscorer Takehiko Orimo. Hier der gemeldete Kader der Japaner:

Name geb. Position Größe
Takuya Kawamura 24.4.1986 Guard 1,91 m
Daiji Yamada 8.6.1981 Forward 2,00 m
Ryota Sakurai 13.3.1983 Guard 1,94 m
Kenichi Sako 17.7.1970 Guard 1,79 m
Shinsuke Kashiwagi 22.12.1981 Guard 1,83 m
Takehiko Orimo 14.5.1970 Guard 1,90 m
Kosuke Takeuchi 29.1.1985 Forward 2,05 m
Tomoo Amino 25.9.1980 Forward 1,96 m
Kei Igarashi 7.5.1980 Guard 1,80 m
Fumihiko Aono 20.10.1978 Center 2,10 m
Shunsuke Ito 27.6.1979 Center 2,02 m
Joji Takeuchi 29.1.1985 Forward 2,05 m

Die Mannschaft wird betreut von Head Coach Kimikazu Suzuki, Assistant Coach Teruaki Tanaka, Assistant Coach Kozen Togei, Athletiktrainer Naoyuki Miyamoto, Team-Manager Yuji Miyazaki, Betreuer Muneyoshi Kaizuka und Delegationsleiter Yoshiaki Sugiura.

Spielplan „Basketball-Nationen-Cup“

Freitag, 6. Juli 2007
18.00 Uhr: Deutschland – Russland
20.00 Uhr: Ukraine – Japan

Samstag, 7. Juli 2007
18.00 Uhr: Russland – Ukraine
20.00 Uhr: Deutschland – Japan

Sonntag, 8. Juli 2007
15.00 Uhr: Japan – Russland
17.00 Uhr: Deutschland – Ukraine 

Weitere News

14. Dezember 2017

Nominierung U18-Jungen

Ibrahimagic wählt 17 Korbjäger aus

14. Dezember 2017

DOSB sucht Deutschlands coolste Seniorensportgruppe

Bewerbung bis zum 28. Februar 2018 möglich

13. Dezember 2017

DBB und Peak verlängern Partnerschaft vorzeitig um acht Jahre

Ausrüster langfristig an der Seite des deutschen Basketballs