A2-Team in Weißenfels26. Juni 2006

Einwöchiger Lehrgang hat begonnen
Quelle: MBC

Heute beginnt der einwöchige Lehrgang der deutschen A2-Nationalmannschaft in Weißenfels. Zwei Trainingseinheiten pro Tag sowie ein offizielles Länderspiel gegen Litauen wird die Mannschaft von Ex-MBC-Coach Frank Menz in Weißenfels absolvieren.

Fußball dominiert aktuell die Sportlandschaft in Deutschland, das letzte WM-Spiel in Leipzig ist bereits Geschichte – ein Grund mehr sich auf das hochklassige Länderspiel der deutschen A2-Nationalmannschaft in Weißenfels am Sonntag (16:30 Uhr) zu freuen. Aktuell bereitet sich die Mannschaft unter Regie von Nationaltrainer Frank Menz und Assistant Coach Sebastian Machowski intensiv auf das Testspiel gegen die litauische Nationalmannschaft vor. Heute Mittag trafen Spieler und Trainer in Weißenfels ein und trainieren am Abend zum ersten Mal in der Stadthalle Weißenfels.

Insgesamt sechs Stunden Trainingszeit stehen pro Tag auf dem Plan der A2-Mannschaft. Im Kader von Deutschland stehen neben dem Ex-Wolf Peter Fehse (Foto) unter anderem ein Meister-Duo von RheinEnergie Köln mit Guido Grünheid und Johannes Strasser, außerdem gehört auch Vizemeister Philip Zwiener von ALBA Berlin zum 14 Spieler umfassenden Nationalmannschaftskader.

Aber auch die Mannschaft von Litauen kann sich sehen lassen, gespickt mit internationalen Leistungsträgern fliegen die Osteuropäer nach Deutschland. Zahlreiche Spieler kämpfen um einen realistischen Platz im Nationalteam für die WM in Japan, bei der Litauen zu den Top-Favoriten gezählt werden darf.

Tickets für das A2-Länderspiel gibt es zum Preis von 8,50 Euro. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten in der Stadtinformation Weißenfels und bei AWG Mode Leißling erhältlich, außerdem nach telefonischer Absprache (03443/347390) in der Geschäftsstelle des Mitteldeutschen Basketball Clubs, Georgenberg 25, in Weißenfels.


Weitere News

19. August 2017

Supercup 2017: Serbien bezwingt Russland

Morgen "Endspiel" gegen Deutschland

19. August 2017

Supercup 2017: Deutschland verliert gegen Polen

Morgen gegen Serbien um den Turniersieg

19. August 2017

EM: U16-Jungen gerettet

Starker 77:44-Erfolg gegen Schweden