A2-Team unterliegt Österreichs A-Auswahl erneut19. August 2008

Guards zeigen sich verbessert – Jetzt in Crailsheim gegen Israel

Die deutsche A2-Nationalmannschaft der Herren hat ihr zweites Testspiel gegen die A-Auswahl der Österreicher in Dornbirn / Österreich verloren. Das Team von Bundestrainer Frank Menz unterlag mit 53:70 (8:18, 16:18, 20:18, 9:16). “Österreich hat gut gespielt und war insgesamt einfach besser als wir”, konstatierte Menz nach der Partie, war aber nicht gänzlich unzufrieden mit seiner Mannschaft. Besonders die Guards zeigten sich gegenüber der ersten Partie verbessert.

Doch gegen die sehr aggressive Verteidigung der Österreicher gelang es den deutschen Korbjägern zu selten ihre Vorteile zu nutzen, sprich den Ball nach innen auf die großen Positionen zu spielen. So lief man während des gesamten Spieles einem Rückstand von meist acht bis neun Punkten hinterher, der dann gegen Ende des Spieles noch deutlicher wurde. “Das Fazit unseres Programms bisher bleibt trotz der Niederlagen positiv. Wir haben uns ja extra starke Gegner ausgesucht, um den Spielern hochwertige internationale Erfahrung zu verschaffen”, erklärt Menz.

Zur kommenden Maßnahme ab Freitag in Crailsheim mit zwei Länderspielen (So. und Mo.) gegen Israel muss der Bundestrainer auf die beiden “Routiniers” Christopher McNaughton und Björn Schoo verzichten, die beide zu ihren Vereinen zurückkehren müssen. Heiko Schaffartzik kehrt in den Kader zurück, zu dem auch Robin Benzing von der U20 gestoßen ist. “Mit fünf 87ern, einem 88er und einem 89er habe wir ein echtes ´Rookie´-Team. Die werden sicher von diesen Spielen profitieren”, so Menz.

Für Deutschland spielten:
Sebastian Greene (ohne Verein, 5 Punkte/20 Minuten), Guido Grünheid (ohne Verein, 5/20, 8 Rebounds), Christian Hoffmann (TBB Trier, 1/8), Nikita Khartschenkov (letzter Verein: New Yorker Phantoms Braunschweig, 14/28), Dirk Mädrich (Artland Dragons Quakenbrück, 2/14), Andrej Mangold (FC Bayern München, 0/4), Christopher McNaughton (Faymasa Palencia/Spanien, 5/27), Jermain Raffington (Foto, BBC Bayreuth, 2/4), Björn Schoo (Köln 99ers, 2/14), Tim Schwartz (Kaiserslautern Braves, 0/9), Nicolai Simon (ALBA Berlin, 3/25, 5 Assits) und Lucca Staiger (Iowa State University, 14/28).  

Weitere News

29. März 2017

DBB-Trainertableau steht

EuroBasket, Universiade, Damen-EM-Quali, eine WM, sechs EMs und zwei U15-Turniere stehen auf dem Programm

DBB-Logoaufgrau-500

29. März 2017

Dem Krebs einen Korb geben

BASKETBALL AID unterstützt in Kooperation mit dem TSC Mainz, den FRAPORT SKYLINERS und dem Theresianum Mainz das Sportprogramm im Tennis- und Basketball für die Mainzer Kinderkrebsstation

Basketball Aid KörbegegenKrebs-500

29. März 2017

Coach Clinic mit Cornia, Mienack und Szittya

Im Rahmen des WNBL TOP4 in Wolfenbüttel

Cornia_2_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.