A2-Herren verlieren zweiten Test11. Juli 2014

Zweites Spiel, zweite Niederlage für die A2-Nationalmannschaft der Herren. Nach der gestrigen Niederlage konnten sich die Schützlinge von Bundestrainer Henrik Rödl nicht revanchieren und mussten sich erneut der A-Nationalmannschaft Rumäniens geschlagen geben. Am Ende stand es 71:80 (18:19, 20:9, 18:27, 15:25). Bester Werfer auf Seiten der ING-DiBa-Korbjäger war Maurice Pluskota mit 15 Punkten. Morgen geht es zurück nach Deutschland, ehe die Mannschaft auf 15. Juli nach China zu einer Turnierreise aufbricht.

Zum Tip-Off liefen Joshiko Saibou, Mathis Mönninghoff, David Brembley, Maurice Pluskota und Stefan Schmidt auf. Nach einem hektischen Start lag die Mannschaft jedoch schnell zurück. Die ersten Punkte erzielte Pluskota, ehe Mönninghoff und erneut Pluskota zur 7:5 Führung einnetzten (4. Min.). Mitte des ersten Viertels wechselten sich Turnovers auf beiden Seiten mit Treffern ab, ehe Rumänien zwei Minuten vor dem Ende des Viertels den Ausgleich erzielte (15:15). Ein Dreier von Stephan Haukohl brachte keine Ruhe ins deutsche Spiel und so ging es mit einem knappen 18:19 Rückstand ins zweite Viertel. Henrik Rödl schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die ING-DiBa-Korbjäger erspielten sich schnell ein Übergewicht. Auf beiden Seiten erhöhte sich die Zahl der Ballverluste. Deutschland leistete sich alleine 17 in der ersten Hälfte. Dank der guten Reboundarbeit (23:14) konnte die Führung aber ausgebaut werden. Pluskota und Haukohl sorgten mit mehreren spektakulären Dunkings für die Highlights im zweiten Viertel, das das DBB-Team mit einer zweistelligen Führung beendete (38:28).

Die deutsche A2 kam besser aus der Halbzeitpause und traf in Person von Pluskota und Mönninghoff zum 48:36. Die Turnovers blieben aber auch in Halbzeit zwei das große Problem. Rumänien verkürzte nach 25 Minuten auf 50:42. Obwohl das DBB-Team weiter alles versuchte, trafen die Gastgeber wie am Vortag von Außen. Gerade einmal einen Punkt Vorsprung konnten die Schützlinge von Henrik Rödl ins letzte Viertel retten (56:55). Der letzte Spielabschnitt gehörte dann ganz den Rumänen, die nach einem erneuten Ballverlust schnell mit 60:56 in Front gingen. Mönninghoff konnte per Dreier verkürzen (33. Min.), Saibou und Brembley brachte das DBB-Team dann sogar mit 64:60 zurück in Führung, dann jedoch machte sich die größere Erfahrung der Gastgeber bezahlt. Unnötige Ballverluste (33:19 am Ende) und ein Offensivfoul der Deutschen bauten den Gegner auf und so stand es nach 37. Minuten bereits 66:71. Am Ende hatten die A2-Herren nichts mehr entgegenzusetzen und mussten sich mit 71:80 geschlagen geben.

Ganz unzufrieden mit dem Spiel war Bundestrainer Henrik Rödl am Ende jedoch nicht, auch “wenn wir erneut zu viele Ballverluste hatten, haben wir wieder wertvolle Erfahrungen gesammelt. Wir haben über weite Strecken gut gespielt und uns trotz der Fehler behaupten können. In einer hektischen Phase Mitte des dritten Viertels haben wir dann etwas den Faden verloren und der Erfahrung Tribut zollen müssen. Uns bleibt das Ziel, die Fehler abzustellen und an den Ballverlusten zu arbeiten. Auf der Chinareise wollen wir das viel besser machen.”

Für Deutschland spielten:
Julian Albus (WALTER Tigers Tübingen), Hans Brase (Foto, Princeton University/USA, 2), David Brembly (medi Bayreuth, 12), Anthony Canty (TBB Trier, 2), Stephan Haukohl (rent4office Nürnberg, 12),  Jonathan Maier (ratiopharm ulm/Weißenhorn Youngstars, 2), Mathis Mönninghoff (TBB Trier, 10), Maurice Pluskota (Basketball Löwen Braunschweig, 15), Joshiko Saibou (Gießen 46ers, 13), Stefan Schmidt (TBB Trier), Michael Wenzl (Artland Dragons, 3), Achmadschah Zazai (Basketball Löwen Braunschweig).

Weitere News

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.