A2-Herren unterliegen Österreichs A-Team18. August 2008

Drei Viertel ausgeglichenes Spiel

Die deutsche A2-Nationalmannschaft hat ein Länderspiel in Dornbirn / Österreich gegen die A-Auswahl der Gastegeber mit 58:77 (20:18, 18:22, 11:13, 9:24) verloren. Dabei bot die Auswahl von Bundestrainer Frank Menz (Foto) über drei Viertel eine ordentliche Vorstellung, musste dann aber einen Einbruch verkraften. Besonders die drei unerfahrenen Guards Nicolai Simon, Andrej Mangold und Christian Hoffmann (alle 87er Jahrgang) hatten Schwierigkeiten, dem deutschen Spiel eine Struktur zu geben.

„Wir müssen reifer werden. Dafür haben die Spiele in diesem Sommer den idealen Lerneffekt“, so Menz nach der Partie. Er wechselte viel und nahm somit in Kauf, dass seine Mannschaft einen Rhythmus im Angriff vermissen ließ. Nach der Pause wirkte sich außerdem negativ aus, dass der bis dahin sehr starke Guido Grünheid wegen eines Schlages auf den Ellenbogennerv nicht mehr weiter spielen konnte. Zusätzlich fehlte der zu seinem Verein zurück gekehrte Heiko Schaffartzik an allen Ecken und Enden. Insgesamt ließ die deutsche Mannschaft bei den Dreiern (4/19 = 21 Prozent) und an der Freiwurflinie (18/29 = 62 Prozent) viele Punkte liegen. „Wir hoffen jetzt auf einen ähnlichen Effekt wie nach dem ersten Spiel in Polen, als wir eine hervorragende Reaktion auf ein schwaches Spiel gezeigt und die zweite Partie sogar gewonnen haben“, sagt Menz abschließend.

Für Deutschland spielten:
Sebastian Greene (ohne Verein, 4 Punkte/20 Minuten), Guido Grünheid (ohne Verein, 10/20), Christian Hoffmann (TBB Trier, 0/5), Nikita Khartschenkov (letzter Verein: New Yorker Phantoms Braunschweig, 8/21), Dirk Mädrich (Artland Dragons Quakenbrück, 6/15), Andrej Mangold (FC Bayern München, 6/16), Christopher McNaughton (Faymasa Palencia/Spanien, 3/20), Jermain Raffington (BBC Bayreuth, 2/8), Björn Schoo (Köln 99ers, 9/17), Tim Schwartz (Kaiserslautern Braves, 0/8), Nicolai Simon (ALBA Berlin, 3/19) und Lucca Staiger (Iowa State University, 7/31).  

Weitere News

22. Mai 2017

Supercup-PK in Hamburg

Große Vorfreude bei allen Beteiligten

22. Mai 2017

3×3-Kader mit Start ins Sommerprogramm

Vorbereitungsturnier im niederländischen Breda

22. Mai 2017

Hauptstadt-Mädels im Freudenrausch

TuS Lichterfelde feiert U15-Meistertitel