A2-Herren: Universiade-Team nominiert24. Juni 2013

Der Kader der A2-Nationalmannschaft der Herren, die als DBB/adh-Studenten-Nationalmannschaft auftritt, für die Universiade im russischen Kasan (6.-17. Juli 2013) steht fest. Zuvor nimmt das Team noch am Stankovic-Cup im chinesischen Lanzhou teil (27. Juni – 2. Juli 2013). Bundestrainer Olaf Stolz nominierte folgende zwölf Spieler, die auch schon die beiden Testspiele gegen Rumänien in Trier absolvierten:

Kader Universiade 2013:
Anthony Canty (wechselt von den Eisbären Bremerhaven zu TBB Trier), Till-Joscha Jönke (BG Illertal-Weißenhorn/ratiopharrm Ulm), Florian Koch (Telekom Baskets Bonn), Konstantin Klein (FRAPORT SKYLINERS), Stefan Schmidt (wechselt von Bayreuth zu TBB Trier), Mathis Mönninghoff (TBB Trier), Dennis Kramer (University of San Diego/USA), Peter Zeis (medi Bayreuth), Jonas Wohlfarth-Bottermann (wechselt von den Telekom Baskets Bonn zu ALBA Berlin), Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS), Ole Wendt (Phoenix Hagen), und Malte Ziegenhagen (Hawai Pacific University/USA).

Die Mannschaft wird betreut von den beiden Delegationsleitern Prof. Lothar Bösing (China und erster Teil Kasan), Sascha Dieterich (zweiter Teil Kasan), Bundestrainer Olaf Stolz, Co-Trainer Robert Bauer, den Physiotherapeuten Claudia Lange (China) und Dirk Eisenburger (Kasan) sowie Teambetreuer Ronny Skuppin (China).

“Wir waren immer im zweiten Spiel besser als im ersten”, zieht Olaf Stolz eine kleine Bilanz der bisherigen Testspiele gegen die Tschechische Republik und gegen Rumänien. “Unterm Strich haben wir in diesen vier Spielen allen Spielern mit so gut wie möglich verteilter Spielzeit die Chance gegeben sich zu zeigen. Es läuft sicher noch nicht in allen Dingen flüssig, wir müssen vor allem das Rebounding verbessern und an den Rotationen arbeiten”, weiß der Bundestrainer um die Mängel, die es noch zu beseitigen gilt.

In China habe man gegen voraussichtlich sehr starke Gegner die Gelegenheit, sich den nötigen Feinschliff zu verschaffen. “Die Strukturen stehen, jetzt müssen wir an unserem Entscheidungsverhalten innerhalb dieser Strukturen arbeiten. Dazu kommen noch einige ´Specials´. Grundsätzlich werden wir uns jetzt über die anstehenden Spiele entwickeln. Wir brauchen den Wettkampf, um Fortschritte zu machen”, so der Headcoach weiter. Stolz hält es für positiv, dass die Universiade-Mannschaft schon bei den beiden Testspielen gegen Rumänien feststand: “So sind wir eingespielter und keiner der Spieler hatte den Druck, ob er es ins Team schafft oder nicht.”

Bei den kommenden Belastungen sei es ganz wichtig, dass man “mit der Bank spielt”. Denn die beiden Reisen würden nicht nur aus sportlicher Sicht anstrengend: “Wir müssen abwarten, wie die Spieler jeweils den Jetlag verkraften. Außerdem sind die Flugreisen sehr lang, vor allem von Lanzhou nach Kasan mit mehreren längeren Stopps. Aber das werden wir schon meistern”, blickt Stolz optimistisch in Richtung der nächsten Aufgaben.

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.