A2-Herren eilen von Sieg zu Sieg18. August 2011

Vorrunde bei der Universiade in Shenzhen/China ungeschlagen überstanden – Klarer Erfolg gegen China
Die deutsche A2-Nationalmannschaft der Herren eilt bei der Universiade in Shenzhen/China weiter von Erfolg zu Erfolg. Zum Abschluss der Vorrunde gab es für die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz einen 75:51 (16:18, 17:10, 25:9, 17:14)-Erfolg gegen Gastgeber China. Schon zuvor hatte für das DBB-Team der erste Platz nach der Vorrunde festgestanden. Erneut war Johannes Lischka erfolgeichster Werfer im DBB-Trikot (15 Punkte).

Es dauerte lange, bis die deutsche Auswahl ein probates Mittel gegen die unbequem zu spielenden Chinesen gefunden hatte. Zwar führte man während des ersten Viertels immer knapp, gestattete den quierligen Chinesen aber zu viele Chancen und musste kurz vor dem Viertelende noch einen Dreier zum 16:18 hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt verbuchte Deutschland die ersten sechs Punkte und baute die Führung dann auf 27:19 (16. Min.) aus. China kam zwei Minuten später auf 27:24 und dann gar auf 29:28 heran und war zum Seitenwechsel noch auf Tuchfühlung (33:28).

Das änderte sich in den ersten fünf Minuten des dritten Viertels, als Karsten Taddas Dreier das 46:35 bedeutete und Oskar Faßler nur wenig später auf 52:35 erhöhte (28. Min.). Die Entscheidung war gefallen, nach drei Vierteln lagen bereits mehr als 20 Punkte zwischen den Mannschaften (58:37). Auch im Schlussabschnitt passierte nicht mehr viel, Deutschland kontrollierte das Spiel (65:37, 33. Min.) und siegte sicher.

“Wir haben eine tolle Vorrunde gespielt. Jetzt gehen wir optimistisch in das Viertelfinale und schauen mal, was wir hier noch erreichen können”, meinte Bundestrainer Frank Menz.

Für Deutschland spielten:
Kai Barth (USC Heidelberg), Bastian Doreth (FC Bayern München, 8), Oskar Faßler (TBB Trier, 8), Philipp Heyden (Foto, Mitteldeutscher BC, 10), Johannes Lischka (EnBW Ludwigsburg, 15), Stefan Schmidt (BBC Bayreuth, 5), Andreas Seiferth (TBB Trier, 5), Nicolai Simon (Walter Tigers Tübingen), Tom Spöler (BBC Bayreuth), Karsten Tadda (TSV Breitengüßbach/Brose Baskets Bamberg, 11), Akeem Vargas (Walter Tigers Tübingen, 2) und Jonas Wohlfarth-Bottermann (Telekom Baskets Bonn, 11).

Die weiteren Spiele der deutschen Universiade-Mannschaft im Überblick:
20. August 2011 – Viertelfinale gegen Serbien – 14.30 Uhr (deutscher Zeit)
21./22. August 2011 – Weitere Spiele der Finalrunde

Weitere News

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.