2. Basketball-Nationen-Cup in Münster: A2-Kader spielt gegen US-College-Auswahl26. Juli 2005

Bundestrainer Michael Schwarz nominiert 12 Spieler

Vom 29. bis zum 31. Juli verwandelt sich die Domstadt Münster in eine Basketballstadt. Denn dort geht die deutsche A2-Nationalmannschaft im Rahmen des 2. „Basketball Nationen-Cups“ drei Tage lang auf Korbjagd. Dabei trifft das Team auf drei hochkarätige Gegner: Die US-College-Auswahl, Russland und die Türkei. Höhepunkt wird das Spiel gegen die Amerikaner am Samstagabend (20 Uhr, Halle Berg Fidel) sein, aber auch die Begegnungen gegen Russland und die Türkei sind einen Besuch wert. Gegen die Türkei brennt das Team von Bundestrainer Michael Schwarz geradezu auf eine Revanche: In beiden Testspielen unterlag die DBB-Auswahl mit 62:78 und 51:69.

Zwar war Michael Schwarz über die Leistung im zweiten Spiel gegen die Türken nicht unglücklich, Verbesserungen im Angriff sind aber unbedingt noch notwendig. Daher möchte der Bundestrainer die drei Länderspiele in Münster nutzen, um einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Im Angriff will er das Systemspiel einführen und optimieren, außerdem ist es sein Ziel, die Spieler zu einer kompakten Mannschaft zu formen. Natürlich geht es dem Bundestrainer auch um Erfolge: „Vor dem eigenen Publikum will man immer gerne gewinnen.“

Für den 2. „Basketball Nationen-Cup“ in Münster hat Bundestrainer Michael Schwarz folgende Spieler nominiert:

Peter Fehse (BSEnergy Braunschweig), Gordon Geib (Bayer Giants Leverkusen), Lars Grübler (letzter Verein Bayer Giants Leverkusen), Guido Grünheid (letzter Verein Alba Berlin), Johannes Herber (Foto, West Virginia University/USA), Sascha Leutloff (Alba Berlin), Dirk Mädrich (GHP Bamberg), Christopher Mc Naughton (Bucknell University/USA), Marius Nolte (Schröno Paderborn Baskets), Alexander Seggelke (Bayer Giants Leverkusen), Johannes Strasser (RheinEnergie Köln), Daniel Strauch (EWE Baskets Oldenburg).

Auf Abruf: Christoph Tetzner (BBC Bayreuth), Hendrik Feist (University of New York/Stonybrook/USA), Kirsten Zöllner (University at Albany/USA).

Die Mannschaft wird betreut von: Michael Schwarz (Head-Coach), Frank Menz (Assistant-Coach), Christian Faigle (Physiotherapeut), Florian Tyszak (Teambetreuer), Stephan Laerbusch (Team-Manager), Jochen Buschke (Team-Manager), Ingo-Rolf Weiss (Delegationsleiter).

Der Spielplan:

Freitag, 29. Juli 2005
18 Uhr: Türkei – ACC/Div1-Team   
20 Uhr: Deutschland – Russland                                 

Samstag, 30. Juli 2005
18 Uhr: Türkei – Russland                      
20 Uhr: Deutschland – ACC/Div1-Team

Sonntag, 31. Juli 2005
15 Uhr: ACC/Div1-Team – Russland                              
17 Uhr: Deutschland – Türkei                          

Weitere News

30. April 2017

WNBL TOP4 2017: Girls Baskets schaffen Historisches

Erster WNBL-Triumph für Heimteam - Erste Titelverteidigung

WNBLTOP42017MeinhartJulina-500

30. April 2017

WNBL TOP4 2017: Bamberg wird Dritter

44:36 im kleinen Finale gegen den TuS Lichterfelde

WNBLTOP42017FoernerJulia-500

29. April 2017

WNBL TOP4 2017: München im Endspiel

Südmeister bezwingt den TuS Lichterfelde - Verletzung von Fiebich trübt Erfolg

WNBLTOP42017PfeiferLea-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.