USA-Olympiateam ist komplett18. Mai 2004

Fünf weitere Spieler wurden nominiert

USA Basketball hat jetzt offiziell fünf weitere Spieler für das Olympiateam der USA nominiert und damit den Kader komplettiert. Diese Mannschaft wird auch die beiden Spiele in der Kölnarena (3. August gegen Italien, 4. August gegen Deutschland) bestreiten.

Zusätzlich nominiert wurden Super-Rookie LeBron James (Cleveland Cavaliers), Forward Richard Jefferson (New Jersey Nets), Guard Stephon Marbury (New York Knicks), Forward Shawn Marion (Phoenix Suns) und Power Forward Amare Stoudamire (Phoenix Suns). Kobe Bryant (Los Angeles Lakers) hat seine Teilnahme vorläufig abgesagt, da er wegen eines Prozesses voraussichtlich zur gleichen Zeit in den USA sein muss. Ray Allen (Seattle Supersonics) musste aus familären Gründen passen.

Bereits fest standen folgende sieben Spieler: Guard Mike Bibby (Sacramento Kings), Power Forward Tim Duncan (San Antonio Spurs), Guard Allen Iverson (Philadelphia 76ers), Guard Jason Kidd (New Jersey Nets), Power Forward Karl Malone (Los Angeles Lakers), Guard Tracy McGrady (Orlando Magic) und Center Jermaine O´Neal (Indiana Pacers, Foto Nr. 7).

Damit dürfen sich die Kölner Basketball-Fans auf die hochkarätigste US-Auswahl seit den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona freuen.

Weitere News

13. Dezember 2017

DBB und Peak verlängern Partnerschaft vorzeitig um acht Jahre

Ausrüster langfristig an der Seite des deutschen Basketballs

13. Dezember 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 9

Drei Blowout-Siege in den USA

12. Dezember 2017

Come on GIRLS DAY

DBB unterstützt Vereine bei Schnuppertagen