Update #22: Nationalspieler im Ausland29. März 2016

Die Vergabe der Playoff-Plätze in der NBA rückt immer näher – höchste Zeit, um die Bestform abzurufen. Leider ist bei Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks aktuell genau das Gegenteil der Fall. Verletzungsgebeutelt haben sich die Texaner in der letzten Woche drei Niederlagen in Folge abgeholt und sind damit temporär aus den Playoff-Rängen gefallen. Bei den Portland Trail Blazers gab es eine knappe 103:109-Niederlage trotz starker 21 Punkte vom DBB-Nationalspieler. Ähnlich knapp ging es bei den Golden State Warriors zu: mit 120:128 verloren die Mavs gegen die Rekordtruppe um Stephen Curry, Nowitzki wurde bei dieser Partie geschont. Beim der deutlichen 111:133-Schlappe gegen die Sacramento Kings war der Deutsche mit 14 Punkten zweitbester Werfer seines Teams, das defensiv überhaupt nicht auf der Höhe war. Entsprechend bedient äußerte sich Nowitzki nach dem Spiel: “Es ist schwer, aber in dieser Liga gibt es keine Entschuldigungen. Wer auch immer da draußen ist, muss seinen Beitrag leisten, seine Rolle spielen, das bestmögliche aus sich herausholen und in Abwehr und Angriff alles geben.” Hoffnung besteht allerdings für die Mavs, denn in der Nacht zu heute holten sie gegen die Denver Nuggets einen immens wichtigen 97:88-Erfolg (Nowitzki zehn Punkte, vier Rebounds).

Next:
31.3. Dallas Mavericks – New York Knicks
2.4. Detroit Pistons – Dallas Mavericks
4.4. Dallas Mavericks – Minnesota Timberwolves

 

Schröders Hawks gewinnen weiter

Deutlich besser sieht die Lage für Dennis Schröder und seine Atlanta Hawks aus: nach Siegen gegen die Washington Wizards (122:101), Milwaukee Bucks (101:90), Detroit Pistons (112:95) und Chicago Bulls (102:100) sind die Falken kaum noch zu stoppen. DBB-Nationalspieler Dennis Schröder glänzte vor allem in der US-Bundeshauptstadt: mit bärenstarken 23 Punkten und acht Assists war der Braunschweiger einmal mehr Garant für den Erfolg Atlantas. Auch heute Nacht gegen die Chicago Bulls zeigte der pfeilschnelle Pointguard seine ganze Klasse: in 18 Minuten sammelte er sehr gute 14 Punkte. In dieser Woche warten allerdings gleich drei Mannschaften, gegen die sich die Hawks im Laufe der Saison bisher sehr schwer getan haben. Mit Dennis Schröder in der derzeitigen Top-Form stehen die Zeichen allerdings weiterhin auf Sieg.

Next:
31.3. Toronto Raptors – Atlanta Hawks
2.4. Atlanta Hawks – Cleveland Cavaliers

 

Tibor Pleiss mit leichter Verletzung

Zwei Niederlagen einstecken musste Center Tibor Pleiss mit seinen Idaho Stampede in der D-League. Dabei knickte der 2,18 m Mann im zweiten Spiel um und konnte danach nicht mehr mitwirken. Beim 96:107 gegen die Santa Cruz Warriors stand Pleiss 36 Minuten auf dem Feld und schaffte ein “double double”: Zwölf Punkte, elf Rebounds. Wegen der wohl nur leichten Verletzung spielte der Hüne gegen die Reno Bighorns nur elf Minuten und konnte somit das 113:116 nicht verhindern (vier Punkte, vier Rebounds). Die Idaho Stampede sind nach wie vor Schlusslicht in der Western Conference mit 18 Siegen bei 30 Niederlagen.

Next:
1.4. Idaho Stampede – Santa Cruz Warriors
2.4. Idaho Stampede – Santa Cruz Warriors

 

Zirbes im Finale der Adriatic League

Trotz Niederlage in der Euroleague war es eine gute Woche für Maik Zirbes und sein Team Roter Stern Belgrad. Im Halbfinale der Adriatic League setze man sich auch im zweiten Spiel, dieses Mal bei Cedevita Zagreb, durch (73:65). Zirbes wurde 22 Minuten lang eingesetzt, holte neun Rebounds und erzielte sechs Punkte. Das Finale findet ab Mitte April statt. Das 62:86 in der Euroleague in Krasnodar war zwar heftig, aber als Vierter mit sieben Siegen und fünf Niederlagen besitzt Roter Stern nach wie vor alle Chancen auf das Erreichen des Viertelfinales. Zirbes war 23 Minuten im Einsatz und kam auf sieben Punkte und acht Rebounds.

Next:
31.3. Roter Stern Belgrad – Darussafaka Istanbul

 

BenzingRobinTrikotCAI-500Benzing legt starke Partie hin

Einen starken Auftritt zeigte Robin Benzing im Trikot von CAI Zaragoza. Zwar verlor sein Team mit 84:96 bei Real Madrid, aber der Forward wusste mit 23 Punkten in 25 Minuten zu überzeugen. Zaragoza liegt mit acht Siegen und 17 Niederlagen auf Platz 14 der ACB in Spanien.

Next:
3.4. CAI Zaragoza – Estudiantes Madrid

 

Zwei Siege für Schaffartzik

Heiko Schaffartzik durfte sich in der französischen LNB über zwei Siege freuen. 78:54 gewann sein Team CSP Limoges gegen Gravelines, kurz später hieß es 79:76 gegen Pau-Lacq-Orthez. Der Pointguard war jeweils zehn Minuten auf dem Parkett, holte gegen Gravelines zwei Punkte und einen Assist sowie gegen Pau-Lacq-Orthez sechs Punkte und zwei Assists.

Next:
2.4. CSP Limoges – Antibes

Weitere News

24. Juni 2016

DBB-TV: Interview mit Paul Zipser

"Ich bin überglücklich" / Zipser jetzt bei den Chicago Bulls

zipser_paul_nowe_500

24. Juni 2016

U20-Herren gegen Belgien

79:59 beim Turnier in Troyes/Frankreich

ObstEM2014_500

24. Juni 2016

U20-Damen auf Platz vier

44:66-Niederlage gegen die Tschechische Republik

RodefeldLuana206vsNED-500-HeinrichPodobienski

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.