Überzeugender Sieg des DBB-Teams7. August 2015

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Herren hat ihr erstes Vorbereitungsspiel auf heimischem Parkett gewonnen. In der Rittal Arena in Wetzlar setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Chris Fleming mit 68:61 (14:13, 19:21, 19:11, 16:16) gegen die Tschechische Republik durch. Mit diesem Sieg ist das DBB-Team in diesem Sommer weiterhin ungeschlagen. Bester Werfer auf deutscher Seite war heute Dennis Schröder (Foto) mit 17 Zählern. Nach dem morgigen inoffiziellen Testspiel gegen die Tschechische Republik reist das Team noch am selben Tag nach Mallorca, um sich dort weiter auf die Europameisterschaft im September vorzubereiten.

Die deutsche Mannschaft musste auf Alex King verzichten, der aufgrund einer muskulären Verletzung an der Wade 7-10 Tage pausieren muss. Die Starting Five der deutschen Mannschaft bildeten Dennis Schröder, Akeem Vargas, Paul Zipser, Robin Benzing und Tibor Pleiß. Tschechien erwischte den besseren Start. Fünf schnelle Punkte von Patrik Auda und Tomas Satoransky sorgten für eine tschechische 5:0 Führung und eine frühe Auszeit von Bundestrainer Chris Fleming. Nach einem erfolgreichen Freiwurf von NBA-Star Dennis Schröder, war es Robin Bennzing, der mit den ersten deutschen Punkten aus dem Feld auf 3:5 verkürzte. Ein erfolgreicher Dreier von Akeem Vargas bescherte unter großem Jubel der Fans in Wetzlar dem DBB-Team die erste Führung (8:5). In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Einen Barton-Distanzwurf konterte Niels Giffey unter dem Korb zum 12:11 (9. Min.). Nach Punkten von Schilb auf tschechischer und Lo auf deutscher Seite hieß es nach zehn gespielten Minuten 14:13 für die DBB-Auswahl.

Der zweite Abschnitt erinnerte sehr an das erste Viertel. Beide Mannschaften verteidigten zu Beginn hart und machten es dem Gegner im Angriff sehr schwierig. Die Partie blieb weiter eng und intensiv. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Jakub Sirina brachte die tschechische Auswahl durch zwei erfolgreiche Dreier mit 23:21 in Front (15. Min.). In dieser Phase übernahm Tschechien ein wenig die Kontrolle über das Spiel und lag die meiste Zeit knapp in Führung. Nach einem Offensiv-Rebound versenkte Satoransky bereits seinen dritten Distanzwurf und sorgte für die 32:27-Führung seiner Mannschaft. Doch dank Dennis Schröder kämpfte sich die deutsche Mannschaft bis zur Halbzeit nochmals heran und verkürzte auf 33:34. Die DBB-Auswahl hatte im ersten Durchgang große Probleme die Dreier des Gegners zu verteidigen. Die insgesamt acht erfolgreichen Distanzwürfe der Tschechen in den ersten 20 Minuten waren ein Hauptgrund für den deutschen Rückstand zur Pause. Postiv war dagegen die deutsche Reboundüberlegenheit (24:18) bis dahin zu beobachten.

BenzingRobert2015vsCZE-250Die Halbzeitansprache von Chris Fleming schien ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben. Die deutsche Mannschaft kam aggressiv aus der Kabine und legte los wie die Feuerwehr. Nach Punkten von Giffey, Benzing und Lo und einem damit verbundenem 7:0-Start eroberte die deutsche Nationalmannschaft die Führung zurück und setzte sich erstmals deutlicher ab (40:34). Auch eine Auszeit des tschechischen Headcoaches Ronen Ginzburg stoppte das DBB-Team nicht. Nach schönem Zusammenspiel mit Dennis Schröder vollstreckte Robin Benzing (Foto rechts) zur ersten zweistelligen Führung im Spiel (45:34). Dem Gegner Tschechien wurden keine einfache Würfe mehr gestattet und so dauerte es über fünf Minuten bis das tschechische Team die ersten Zähler im dritten Viertel markierte (36:45). Im Anschluss fing sich der Gegner aus Tschechien wieder und hielt die Partie durch vier Zähler in den letzten 16 Sekunden vor dem Abschlussviertel weiter offen (52:45).

Die deutsche Mannschaft ließ auch zu Beginn des letzten Abschnitts vor allem defensiv nicht nach. Im Angriff traf Paul Zipser einen wichtigen Dreier und erhöhte den Vorsprung wieder auf neun Punkte (55:46). Die tschechische Mannschaft versuchte nochmals alles, konnte allerdings nicht weiter verkürzen. Zwei erfolgreiche Freiwürfe von Akeem Vargas schraubten die Führung gut vier Minuten vor dem Ende wieder in den zweistelligen Bereich (63:52). Die folgenden Sekunden gehörten Maodo Lo, der zuerst zwei Freiwüfe und anschließend einen Sprungwurf aus der Mitteldistanz zum 67:52 verwandelte (37. Min.). In den restlichen Minuten konnte Tschechien Ergebniskosmetik betreiben; doch das DBB-Team ließ nichts mehr anbrennen und gewann schlussendlich dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang souverän mit 68:61 gegen Tschechien. Ausschlaggebend für den heutigen Erfolg waren das gewonnene Rebound-Duell (40:29) sowie nur 27 tschechische Punkte in der zweiten Halbzeit.

“Ich habe heute sehr viel Positives gesehen. Das tschechische Team hat in der ersten Halbzeit sehr gut geworfen. Wir kamen mit unheimlich viel Energie aus der Pause und haben uns dann eine Führung erarbeitet. Natürlich braucht es noch ein bisschen Zeit, bis alle spielerisch voll integriert sind. Dennis hat uns in der zweiten Halbzeit geführt, dann war Maodo Lo sehr stark. Um unsere Center mache ich mir gar keine Sorgen. Es herrscht ein großer Enthusiasmus in der Mannschaft. Jeder gibt Gas und spielt mit hoher Intensität”, so ein zufriedener Bundestrainer Chris Fleming nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Robin Benzing (CAI Saragossa/ESP, 12 Punkte), Niels Giffey (ALBA Berlin, 8), Maodo Lo (Columbia University/USA, 9), Tibor Pleiß (Utah Jazz/USA, 2), Heiko Schaffartzik (FC Bayern München), Dennis Schröder (Atlanta Hawks/USA, 17), Karsten Tadda (Brose Baskets Bamberg), Akeem Vargas (ALBA Berlin, 5), Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS, 2), Maik Zirbes (Roter Stern Belgrad/Serbien, 6), Paul Zipser (FC Bayern München, 7).

Topscorer Tschechische Republik:
Tomas Satoransky (FC Barcelona, 14)

Boxscore

Tickets für die Vorbereitungsspiele der DBB-Herren gibt es hier.

Weitere News

30. August 2016

Lehrerfortbildung mit Flüchtlingen

Weitere Lehrerfortbildungen: Noch Plätze frei!

30. August 2016

DBB-TV mit Robin Benzing

Außerdem: Video von der Teampräsentation

DBB-TV-Benzing-500

30. August 2016

DBB-Journal Nr. 52 ist erschienen

"Silber-Mädels" werden gewürdigt

TitelDBB-Journal52-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.