Trainingslager auf Gran Canaria läuft bestens26. Juli 2011

Harte Arbeit und Regeneration in toller Atmosphäre
Die deutsche Herren-Nationalmannschaft hat es in ihrem Trainingslager auf Gran Canaria sehr gut angetroffen. “Wir werden hier bestens betreut. Alle Leute sind sehr nett zu uns und erfüllen alle unsere Wünsche”, zeigt sich Bundestrainer Dirk Bauermann hocherfreut über die Bedingungen im und am Hotel Melia Tamarindos in San Agustin sowie in der Halle und im Kraftraum.

Die mittlerweile 16 deutschen Spieler absolvieren auf der Kanareninsel ein knallhartes Programm. “Im ersten Teil des Trainingslagers steht morgens Athletik und individuelles Positionstraining auf dem Programm, am Abend dann Mannschaftstraining. Alle Spieler wissen genau, worum es geht und sind mit vollem Einsatz dabei”, berichtet Dirk Bauermann, der mit dem Anspruch auf die Insel gefahren ist, sich ebenso hart und gut vorzubereiten wie vor der Europameisterschaft 2005 auf Mallorca. “Damals waren wir anschließend sehr erfolgreich, vielleicht gelingt uns das in diesem Jahr ja wieder”, so der Bundestrainer.

Auch Niels Giffey von der erfolgreichen U20-Nationalmannschaft (5. Platz bei der EM in Bilbao) ist seit gestern bei der Mannschaft. “Niels schnuppert jetzt erst einmal rein, wir geben ihm drei Tage, in denen er dosiert trainieren wird und sich auch etwas erholen kann. Ab Donnerstag soll auch er dann Vollgas geben”, kündigt Bauermann an.

Erfreulich ist, dass es keine größeren Blessuren bei den ING-DiBa-Korbjägern gibt, alle können mit vollem Einsatz trainieren. Für die kleinen Wehwehchen stehen die Physiotherapeuten Jens Joppich und Holger Just sowie Teamarzt Tom Neundorfer parat. Sehr zufrieden ist der Headcoach auch mit seinen Assistenten Hansi Gnad und Stephan Baeck: “Beide sind sehr gut vorbereitet hier angetreten und eine große Hilfe für mich. Das Training läuft nach unseren Vorstellungen, und wir werden in den kommenden Tagen noch ein paar Schippen drauf legen.”

Die angenehme Atmosphäre im weitläufigen Hotel mit großem Garten, Palmen und direktem Strandzugang sorgt dafür, dass sich die Spieler schnell vom kräftezehrenden Training regenerieren können. “Das ist für ein solches Trainingslager ganz wichtig. Die Stimmung bei uns ist wie immer gut, ich denke wir können positiv nach vorne gucken”, schließt Dirk Bauermann. 

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.