Tolles Spiel zwischen Griechenland und Georgien26. August 2005

Partie bleibt lange ausgeglichen
Die Zuschauer, die nach dem dem deutschen Sieg zum Supercup-Auftakt gegen Weißrussland in der Volkswagen Halle geblieben waren, mussten das nicht bereuen. Im 2. Spiel boten Griechenland und Georgien eine tolle Show mit vielen spektakulären Szenen. Schnell wurde klar, dass den deutschen Korbjägern morgen und übermorgen andere Kaliber gegenüber stehen werden. Griechenland gewann schließlich 82:71.

Die Griechen und die sehr jungen Georgier um Vladimir Boisa (Foto) und Giorgi Gamqrelidze schenkten sich nichts. So blieb die Partie lange ausgeglichen. Erst im 3. Viertel erspielten sich die Griechen einen kleinen Vorsprung (55:44, 28. Min.) gegen die ohne ihre NBA-Stars Zaza Pachulia (leicht angeschlagen in Zivil auf der Bank) und Nikolz Tskitishvili (nicht eingesetzt) auskamen. Georgien kämpfte verbissen um den Anschluss, angefeuert vom Publikum, das sich ein spannendes Spiel wünschte. Doch die Griechen ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen und untermauerten ihre Favoritenstellung für den Supercup.

Scouting 

Weitere News

28. Juli 2017

U18-Mädchen: EM-Kader nominiert

Auf nach Dublin!

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer