Tolles Rahmenprogramm bei den Herren-Länderspielen19. Juni 2008

Publikum in Halle, Berlin, Bamberg, Hamburg und Mannheim darf sich auf viele Attraktionen freuen

Wenn die deutsche Herren-Nationalmannschaft in wenigen Tagen auf ihre „Deutschland-Tournee“ mit insgesamt sechs Länderspielen im Vorfeld der Olympia-Qualifikation geht (Link zu Terminen und Tickets), darf sich das Publikum in Halle/Westfalen, Berlin, Bamberg, Hamburg und Mannheim natürlich auf erstklassigen Basketball, aber auch auf ein buntes und interessantes Rahmenprogramm in den Arenen freuen. Dirk Nowitzki (feiert heute seinen 30.Gebrutstag – Herzlichen Glückwunsch!) & Co. werden dann „assistiert“ von kurzweiliger Unterhaltung.

Nicht nur die Stamm-Zuschauer der DBB-Auswahl werden sich dabei schnell über die Durchsagen von Frank „The Voice“ Piontek freuen, der mit Fug und Recht als Deutschlands Basketball-Stimme Nr. 1 bezeichnet werden kann. Der ehemalige Hallensprecher der Telekom Baskets und des FC Schalke 04 verlässt sich wie gewohnt auf die Assistenz von DJ Johannes Weber, der sicher wieder für perfekten Sound sorgt. „Gänsehaut pur“ heißt es jeweils kurz vor Spielbeginn, wenn Opern-Sängerin Juliane Wittau (Foto oben) beide Hymnen singt, und zwar auch die der deutschen Kontrahenten in der jeweiligen Landessprache.

Als Stimmungskanone wirkt seit Jahren das DBB-Maskottchen SIGGI (Foto unten) bei den Länderspielen mit. Auch in diesem Jahr hat sich der Spaßvogel für jung und alt wieder einige besondere Gags einfallen lassen und ist natürlich auch mit der spektakulären T-Shirt-Kanone unterwegs. Die Fans sollten also schon einmal ihre Stimmbänder ölen, wenn sie mit Preisen „beschossen“ werden möchten. Außerdem werden die Plätze in den Arenen mit einer großen Zahl von aufblasbaren Winkehänden und CheerStix bestückt, damit auf den Rängen wieder ein tolles Bild entsteht.

Ideal sind die großen Arenen für den Einsatz der sechs oder acht Meter langen Zeppeline, die nicht nur wegen ihrer Fahrten (es ist ja schließlich ein Luftschiff) von den Decken bis zum Boden, sondern vor allem wegen des Abwerfens kleiner Präsente sehr beliebt sind und aufgeregt verfolgt werden. Auch auf die Darbietungen verschiedener Cheerleader-Gruppen müssen die deutschen Basketball-Fans nicht verzichten. So sind in Halle/Westfalen die „Magic Paws“ aus Herten, in Berlin das „Berlin Dance Team“, in Bamberg die „Bamberg Pirates“ und die „Frankfurt Galactic Dancers“, in Hamburg das „Eisbären Dance-Team“ aus Bremerhaven und in Mannheim erneut die „Frankfurt Galactic Dancers“ mit dabei.

In Halle/Westfalen kommt es zu einem besonderen Höhepunkt, wenn die „Crazy Dunkers“ (Foto) mit ihrer spektakulären Trampolin-Dunking-Show auftreten und das Publikum von den Sitzen reißen werden. Die Truppe aus Slowenien begeistert mit ihrer Akrobatik, der ausgeklügelten Programmfolge und mit ganz viel Spaß. Den haben auch die Kinder, die in allen Arenen vor dem großen Publikum „Mega-Basketball“ präsentieren dürfen, ein Spiel mit einem überdimensionalen Basketball auf riesige, aufgepumpte Körbe. Im Vorfeld ausgesuchte Kinder spielen auch eine Hauptrolle beim Einlauf der Mannschaften, wenn sie jeweils einen Nationalspieler an der Hand begleiten und auch bei den Nationalhymnen stehen bleiben dürfen.

Seit einigen Jahren präsentiert der Deutsche Basketball Bund in seinem Rahmenprogramm jeweils eine Band, die auf dem Sprung nach oben in die Charts oder bereits dort angekommen ist (2005 Boss Hoss, 2006 Die Killerpilze, 2007 Culcha Candela). In diesem Sommer spielt die Gruppe „Stanfour“ in Berlin, Hamburg und Mannheim. Die vier Jungs von der Insel Föhr lassen dann Melodie-fokussierten Rock ertönen und hören.

Last but not least werden im Rahmen der Events in Halle/Westfalen, Bamberg und Mannheim auch wieder die bei Kindern und Jugendliche so beliebten ING-DiBa Junior-Camps stattfinden. Unter Leitung von Ex-Bundestrainer Bernd Röder trainieren jeweils 75 junge Korbjäger/innen im Vorfeld der Spiele und dürfen anschließend dann den großen Vorbildern zuschauen. Für das ING-DiBa Junior-Camp in Bamberg im Rahmen des Supercups am 4. Juli sind noch einige wenige Plätze frei. Anmeldungen bitte an Jens Bachmann unter bachmann@bwa-basketball.com.

Alles in allem ein wirklich buntes und abwechslungsreiches Programm! Der DBB wünscht viel Vergnügen!

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.