Thorsten Leibenath komplettiert DBB-Trainerstab30. Juni 2004

Zuständig für Spielbeobachtung und Scouting

Der Trainerstab der deutschen Herren-Nationalmannschaft ist komplett. Thorsten Leibenath (Foto), hauptamtlicher Assistant Coach des Bundesligisten Gießen 46ers, wird künftig auf Honorarbasis für die komplette Spielbeobachtung und für das Scouting zuständig sein und damit Bundestrainer Dirk Bauermann und seinen beiden Assistenten Achim Kuczmann und Christian Welp zuarbeiten.

Thorsten Leibenath arbeitet seit zwölf Jahren als Trainer und brachte es auch als Spieler bis in die 2. Bundesliga (TV Lich, 1993-1996). Seit 1999 wirkt der 29-Jährige als hauptamtlicher Assistant Coach in der Basketball-Bundesliga, zunächst beim TV 1860 Lich, seit 2000 dann in Gießen. Dort war und ist er u.a. für die Bereiche zuständig, die er jetzt auch bei der Nationalmannschaft betreuen wird.

Der gebürtige Leverkusener ist seit September 2000 im Besitz der Trainer A-Lizenz und kennt seinen neuen „Chef“ Dirk Bauermann bereits von zwei „Bahn Academy Camps“. „Ich freue mich natürlich sehr auf die neue Aufgabe und werde mit großer Motivation an die Arbeit gehen“, so Thorsten Leibenath.

„Thorsten ist ein junger, aber dennoch schon erfahrener deutscher Trainer, der uns sehr helfen wird. Ich bin sicher, dass wir bestens zusammen arbeiten werden“, meint Bundestrainer Dirk Bauermann zu seinem neuen Kollegen.

Weitere News

26. September 2017

DBB und BBL begrüßen Vorschlag der FIBA zur Terminproblematik

Konstruktiver und gesunder Kompromiss

26. September 2017

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 106 / 26. September 2017

FIBA 3x3 Referee Course und Anpassungen in der 2-Mann-Technik

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei