Supercup 2014 in der brose ARENA13. April 2014

Die 26. Ausgabe des Basketball-Supercups des Deutschen Basketball Bundes wird in diesem Jahr in der brose ARENA in Bamberg ausgespielt. Das Traditionsturnier, das vom 1. bis 3. August ausgetragen wird, hat über die Jahre nichts von seinem Reiz verloren und begrüßt auch in diesem Jahr wieder vier starke Teams. Zum achten Mal findet es in Bamberg statt.

Neben der deutschen Auswahl sind Russland, Lettland und Israel mit dabei. Für das deutsche Team ist der Supercup seit jeher eine ideale Vorbereitung auf die anstehenden wichtigen Partien. In diesem Jahr steht im Anschluss die EM-Qualifikation gegen Polen, Österreich und Luxemburg auf dem Programm.

„Bamberg ist in den vergangenen Jahren zu einer echten Heimat für die deutsche A-Nationalmannschaft geworden. Seit acht Jahren kommen wir jetzt jedes Jahr hierher. Das hat natürlich Gründe und deshalb freuen wir uns auch, dass wir in einigen Wochen den Supercup hier spielen können. Professionalität, Freundlichkeit, Begeisterung, Herz … das alles zeichnet den Basketball-Standort Bamberg aus. Es wird sicher wieder ein tolles Basketball-Event werden“, blickt DBB-Präsident Ingo Weiss voraus.

„Es ist nicht leicht, Sommer für Sommer ein starkes Teilnehmerfeld für den Supercup zu verpflichten. In diesem Jahr kommt noch die WM als ´Konkurrenz´ dazu. Daher sind wir sehr froh, solch´ gute Mannschaften präsentieren zu können. Da kurze Zeit später die EM-Qualifikation beginnt, treten alle Teams in ihrer jeweils stärkstmöglichen Besetzung an“, macht auch DBB-Sportdirektor Peter Radegast Appetit auf den Supercup.

„Starke Gegner sind für uns und natürlich auch für das tolle Bamberger Publikum attraktiv. Sie bedeuten eine besondere Herausforderung für uns. Russland, Lettland und Israel werden uns sicher alles abverlangen“, meint Bundestrainer Frank Menz.

Die DBB-Auswahl schied bei der EM 2013 in Slowenien bekanntlich bereits nach der Vorrunde aus. Ohne viele wichtige Spieler angetreten gelang es dem Team im ersten Spiel, gegen den späteren Europameister Frankreich für eine Sensation zu sorgen (80:74). Die drei folgenden Niederlagen gegen Belgien (73:77), die Ukraine (83:88) und Großbritannien (74:81) besiegelten allerdings das Schicksal der deutschen Mannschaft, die die abschließende Partie gegen Israel gewinnen konnte (80:76).

Russland erwischte es bei der EM noch härter. Nach vier Niederlagen gegen Italien, Griechenland, Schweden und Finnland war der abschließende Sieg gegen die Türkei wertlos. Allerdings fehlten im russischen Team ebenso viele Leistungsträger wie bei den Deutschen. Lettland erreichte mit starken Leistungen die EM-Zwischenrunde und gewann dort auch das erste Spiel gegen die Ukraine, verpasste aber nach Niederlagen gegen Frankreich und Belgien das Viertelfinale. Die Israelis verspielten ausgerechnet gegen die bereits ausgeschiedenen Deutschen ihre Chance auf die EM-Zwischenrunde.

Alle drei Gegner der deutschen Mannschaft werden im August in der EM-Qualifikation im Einsatz sein. Russland trifft in Gruppe G auf Italien und die Schweiz, Lettland misst sich in Gruppe F mit der Slowakischen Republik, Rumänien und Schweden und Israel tritt in Gruppe B gegen Bulgarien, die Niederlande und Montenegro an.

Länderspielbilanzen
Wirft man einen Blick auf die Länderspielbilanzen mit den Supercup-Gegnern, erkennt man die Ausgeglichenheit des Teilnehmerfeldes. 15 offizielle Länderspiele gab es bisher zwischen Deutschland und Russland, die DBB-Teams verließen dabei neun Mal als Sieger das Feld. Die bisher letzte Partie gab es am 8. August 2010 bei einem Turnier auf Zypern, als Deutschland mit 76:73 gewann (Benzing 20, Jagla 20, McNaughton 10).

Elf Mal hieß es Deutschland gegen Lettland, sieben Mal setzte sich die deutsche Mannschaft durch. Zuletzt traf man sich bei der EM 2011 in Litauen, als das DBB-Team 81:80 siegte (Benzing, Kaman, Nowitzki, Pleiß, Schaffartzik, alle 11).

Schon 35 Mal standen sich Deutschland und Israel in offiziellen Länderspielen gegenüber. Nahezu ausgeglichen ist die Bilanz: 17 Siege für Deutschland, 18 für Israel. Letztmals traf man wie bereits erwähnt zum Abschluss der EM-Vorrunde 2013 in Ljubljana aufeinander, mit dem bekannten Ergebnis (80:76 für Deutschland, Günther 15, Staiger 15, Pleiß 14, Benzing 12).

Das Bamberger Basketballpublikum sah in der Geschichte der deutschen Basketball-Nationalmannschaft bereits 26 offizielle Länderspiele, von denen 17 gewonnen wurden. Die bisher letzte Partie datiert vom 30. August 2013, als die deutsche Mannschaft mit einem 78:66-Erfolg gegen Schweden zur EM verabschiedet wurde (Fotos Lucca Staiger und Per Günther).

Ticketinformationen
Tickets für den Supercup gibt es ab Montag, 14. April 2014, 10.00 Uhr, über www.eventim.de, www.brosebaskets.de, www.kartenkiosk-bamberg.de, unter der Hotline 0951 23837 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Hier die Preise:

Turnierkarten (3 Tage / 6 Spiele)
Kat. 1: 68 €
Kat. 2: 58 €
Kat. 3: 50 €
Kat. 4: 44 €
Kat. Erm.: 39 €
Kat. 5: 35 €
Kat. 5 erm.: 32 €
Kat. 6: 31 €
Kat. 6 erm.: 28 €
Stehplatz: 26 €
Stehplatz erm.: 23 €

Tageskarte:
Kat. 1: 34 €
Kat. 2: 30 €
Kat. 3: 26 €
Kat. 4: 22 €
Kat. Erm.: 20 €
Kat. 5: 18 €
Kat. 5 erm.: 16 €
Kat. 6: 16 €
Kat. 6 erm.: 14 €
Stehplatz: 14 €
Stehplatz erm.: 12 €

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.