Spanien erstmals Europameister21. September 2009

Iberer untermauern ihren Status als Topteam – Pau Gasol wird MVP

Spanien hat erstmals die Basketball-Europameisterschaft der Herren gewonnen. In einem einseitigen Endspiel vor 10.000 Zuschauern in Katowitz / Polen gewann der hohe Favorit gegen Serbien mit 85:63 (24:14, 28:15, 15:15, 18:19). Bereits zur Pause hatte der ungefährdete Erfolg festgestanden. Erfolgreichste Korbschützen auf Seiten der Iberer waren Turnier-MVP Pau Gasol (18), Rudy Fernandez (13), Juna Carlos Navarro (12) und Ricky Rubio (10). Bei den Serben trafen Uros Tripkovic, Nicola Velickovic (je 15) und Nenad Krstic (12) am besten. Zuvor hatte sich Griechenland mit einem 57:56-Erfolg gegen Slowenien die Bronzemedaille gesichert.

Hier das Abschlussklassement der EM 2009:
1. Spanien
2. Serbien
3. Griechenland
4. Slowenien
5. Frankreich
6. Kroatien
7. Russland
8. Türkei
9. Mazedonien / Polen
11. Deutschland / Litauen
13. Großbritannien / Israel / Bulgarien / Lettland

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich