Per Günther ist beliebtester Spieler der Beko BBL22. Juni 2012

Bei der Fan-Wahl zum „Pascal Roller Award“ liegt der Nationalspieler von ratiopharm ulm an erster Stelle

Der „Pascal Roller Award“ für den „beliebtesten Spieler“ der Saison 2011/2012 in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) geht an Nationalspieler Per Günther. Der Nationalspieler und Point Guard von ratiopharm ulm erhielt bei der Fan-Wahl 24,06 Prozent aller abgegebenen Votings. Auf Rang zwei landete der „Most Valuable Player der Finalserie“, P.J. Tucker von den Brose Baskets (14,76 Prozent), Dritter wurde Günthers Team-Kollege Isaiah Swann (5,75 Prozent). „Das ist eine tolle Auszeichnung, und ich fühle mich geschmeichelt. Ich bin mir sicher, dass die Wahl auch deshalb auf mich fiel, weil wir mit einer tollen Truppe eine tolle Saison gespielt haben. Ich freue mich riesig und bedanke mich bei den Fans für ihre Stimme“, sagte Per Günther, der in den diesjährigen Playoffs groß aufgetrumpft hatte und mit durchschnittlich 10,3 Punkten und 3,0 Assists maßgeblich am Gewinn der Vizemeisterschaft beteiligt gewesen war.

Der „Pascal Roller Award“ wird seit 2011 vergeben und ist nach dem ehemaligen Nationalspieler und dem Gesicht des Frankfurter Basketballs, Pascal Roller, benannt. Die bisherigen Preisträger in dieser Kategorie, die bis zur Umbenennung unter dem Namen „Most Likeable Player“ firmierte, sind Kyle Hines (Brose Baskets, Saison 2010/2011), Pascal Roller (DEUTSCHE BANK SKYLINERS, Saison 2009/2010), Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg, Saison 2008/2009), John Bowler (Telekom Baskets Bonn, Saison 2007/2008), Darius Hall (Artland Dragons, Saison 2006/2007) und Matej Mamic (ALBA BERLIN, Saison 2005/2006). (Beko BBL)

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich