Ohne Nowitzki und Okulaja nach Belgien23. September 2004

Garris kehrt wahrscheinlich zurück – Mädrich kommt

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Herren muss ihr abschließendes EM-Qualifikationsspiel in Belgien am kommenden Samstag, 25. September, 20.15 Uhr, Charleroi) ohne Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks) und Ademola Okulaja (Pamesa Valencia) bestreiten. Während das Fehlen von Dirk Nowitzki nach der endgültigen Sicherung von Gruppenplatz 1 schon länger feststand, muss Ademola Okulaja wegen eines Trauerfalls kurzfristig in die USA reisen.

Der beim 78:70-Erfolg in Ungarn wegen einer Grippe pausierende Stefano Garris (ALBA Berlin) wird in Belgien wahrscheinlich wieder zur Mannschaft stoßen (aktuelle Information folgt nach Entscheidung). Für Ademola Okulaja wurde Dirk Mädrich von GHP Bamberg nachnominiert. „Das Spiel hat zwar keine Bedeutung mehr für die Platzierung in unserer Qualifikationsgruppe, aber trotzdem treten wir in Belgien an um das Spiel zu gewinnen. Wir möchten gerne ungeschlagen Gruppensieger werden und den Länderspielsommer mit einem positiven Erlebnis beenden“, macht Bundestrainer Dirk Bauermann klar, dass er von seinem Team noch einmal vollen Einsatz erwartet.

Weitere News

12. Dezember 2017

Come on GIRLS DAY

DBB unterstützt Vereine bei Schnuppertagen

12. Dezember 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 9

Drei Siege für Zipser und Hartenstein

11. Dezember 2017

WNBL-Rückblick: Paukenschlag in Braunschweig

Würzburg: Danelle Arigbabu mit seltenem "20er" Double Double - Bessoir, Kohl und Sabally noch effektiver