Nowitzki mit Franchise-Rekord4. November 2009

29 Punkte im 4. Viertel bedeuten Bestleistung für die Dallas Mavericks

Die NBA-Saison 2009/2010 lässt sich gut an für den deutschen Nationalspieler Dirk Nowitzki. Nachdem er bereits in den ersten drei Spielen mit seinen Dallas Mavericks Top-Leistungen gezeigt hatte, toppte er diese in der vergangenen Nacht. Doch zunächst sah es beim Spiel gegen die Utah Jazz nicht danach aus, dass Dallas weiter auf der Erfolgsspur bleiben könnte. Nach drei Vierteln lagen die Mavs mit einem bis dahin völlig unauffälligen Nowitzki mit 52:67 hinten.

Doch dann kam der große Auftritt des 2,13 Meter großen Forward, der das Spiel in unnachahmlicher Manier an sich riss und seinen Mavericks noch einen deutlichen 96:85-Erfolg bescherte. 29 Punkte erzielte Nowitzki im Schlussabschnitt und damit sogar elf mehr als das gesamte Jazz-Team. Diese 29 Punkte bedeuten einen Franchise-Rekord für die Dallas Mavericks, der bis dato von Mark Aguirre gehalten wurde (24 Punkte, 1984). Insgesamt kam Nowitzki auf 40 Punkte, elf Rebounds, fünf Assists, fünf Blocks und zwei Steals bei null Ballverlusten! Die Mavericks stehen jetzt bei drei Siegen und einer Niederlage.

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch