Nowitzki in diesem Sommer nicht im DBB-Team14. August 2009

NBA-Star hält sich an sein Versprechen gegenüber Dallas

Die deutsche Nationalmannschaft spielt in diesem Sommer ohne Dirk Nowitzki. Das ist das Ergebnis mehrerer Gespräche zwischen dem 31-Jährigen und dem Besitzer seines NBA-Klubs Dallas Mavericks, Mark Cuban. Dieser hatte an Nowitzki appelliert, sein Versprechen, nach den Olympischen Spielen in Peking eine Pause im Nationalteam einzulegen, einzuhalten und sich im Sommer 2009 ausschließlich auf die kommende NBA-Saison vorzubereiten. „Ich hätte sehr gerne gespielt und stehe auch gut im Training. Aber ich kann den Standpunkt von Mark Cuban komplett verstehen und stehe zu meinem Wort.“, sagte Dirk Nowitzki.

„Wir haben mit Mark Cuban und den Dallas Mavericks seit zehn Jahren hervorragende und verlässliche Partner, die es immer ermöglicht haben, dass Dirk für die Nationalmannschaft spielen kann. Insofern akzeptieren wir diese Entscheidung voll und ganz und haben jetzt eine Situation, die wir nach Peking realistisch erwarten mussten, auch wenn wir bis zuletzt die Hoffnung hatten, dass Dirk auch in diesem Sommer spielen wird. Wir sind aber vorbereitet, und ich habe volles Vertrauen in die neuformierte Nationalmannschaft, die jetzt den großen Umbruch ohne Dirk angehen wird“, macht DBB-Präsident Ingo Weiss deutlich. Zugleich betonte er, dass es sich keinesfalls um einen Rücktritt von Dirk Nowitzki aus der Nationalmannschaft handele. Auch Nowitzki selbst sagte, dass er die junge Mannschaft weiterhin unterstützen werde.

„Wir alle respektieren und unterstützen Dirks Entscheidung vorbehaltlos. Natürlich wäre seine basketballerische Klasse, seine Führungsqualität und schiere Präsenz gerade jetzt in der Phase des Neuaufbaus extrem wichtig gewesen, aber eine Pause nach elf erfolgreichen Jahren ist sicher mehr als verdient. Keine Mannschaft der Welt kann den Verlust ihres Superstars kompensieren. Erwartungen und Ziele müssen entsprechend neu definiert werden. Wenn sich jeder einzelne steigert und wir kollektiv spürbar zusammen rücken, bin ich von einer sehr positiven Entwicklung fest überzeugt. Auch würde ich gerne an alle Basketball-Fans in Deutschland appellieren, die neue, junge Basketball-Nationalmannschaft durch den Besuch der Spiele sichtbar zu unterstützen. Die Mannschaft hat es verdient“, sagte Bundestrainer Dirk Bauermann, der mit der DBB-Auswahl derzeit in Braunschweig weilt, wo am morgigen Samstag das erste Heimspiel des Sommers gegen Serbien auf dem Programm steht (19.00 Uhr, Volkswagen Halle).

Nach der Absage Nowitzkis werden die Bemühungen um eine Teilnahme von Chris Kaman weiter intensiviert, um hier eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. „Wir wissen um die verletzungsbedingte Problematik bei Chris und dass die Chancen daher nicht gut stehen, wollen aber alles versuchen“, meinte der Bundestrainer.

Weitere News

28. Juli 2017

U18-Mädchen: EM-Kader nominiert

Auf nach Dublin!

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer