NBA ALL-STAR GAME 200916. Februar 2009

Dirk Nowitzki mit acht Punkten in 14 Minuten – Westen gewinnt klar

Das 58. All-Star Game der NBA in Phoenix endete mit einem klaren 146:119 (34:27, 38:40, 38:24, 36:28)-Erfolg der West All-Stars. Als Co-MVPs (wertvollste Spieler) wurden Kobe Bryant (Los Angeles Lakers) und Shaquille O´Neal (Phoenix Suns) gewählt. In seinem achten All-Star Game spielte Dirk Nowitzki (Foto, Dallas Mavericks) eine kleinere Rolle, stand 14 Minuten auf dem Feld und erzielte acht Punkte.

Erfolgreichste Korbjäger für den Westen waren Kobe Bryant (27), Amare Stoudemire (Phoenix Suns, 19), Shaquille O´Neal (17), Chris Paul (New Orleans Hornete, 14), Pau Gasol (Los Angeles Lakers, 14), Brandon Roy (Portland TrailBlazers, 14) und Tony Parker (San Antonio Spurs, 14). Für die Ost-Auswahl trafen LeBron James (Cleveland Cavaliers, 20), Dwyane Wade (Miami Heat, 18), Paul Pierce (Boston Celtics, 18), Dwight Howard (Orlando Magic, 13), Kevin Garnett (Boston Celtics, 12) und Mo Williams (Cleveland Cavaliers, 12) am besten.



Weitere News

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague

17. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 1

NBA-Profis starten in die Saison - Pleiß kommt in Fahrt

16. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Meister startet mit Sieg

TuS Lichterfelde Basketball mit Blowout-Sieg