Kleiner Eingriff bei Patrick Femerling23. August 2005

Meniskus-Einriss am linken Knie
Hiobsbotschaft für Bundestrainer Dirk Bauermann vor dem Basketball-Supercup in Braunschweig (26.-28. August). Die von Verbandsarzt Dr. Jürgen Klein am Samstag in Münster diagnostizierte Verletzung von Patrick Femerling hat sich in der Kernspintomographie als Meniskus-Einriss bestätigt, der mit einem kleinen Eingriff behoben werden muss. Dies geschieht am heutigen Dienstag bei Prof. Hertel in Berlin durch eine Glättung des Innenmeniskus-Hinterhorns am linken Knie. Durch den schnellen Eingriff soll gewährleistet sein, dass Patrick Femerling schmerz- und verletzungsfrei bei der Europameisterschaft (16.-25. September in Serbien und Montenegro) und danach seinem Verein Panathinaikos Athen zur Verfügung steht.

„Das ist ein harter Schlag für uns. Patrick spielt eine ganz wichtige Rolle in der Mannschaft und ist nur schwer zu ersetzen. Ich hoffe sehr, dass er bald zum Team zurückkehren kann“, meinte Dirk Bauermann, der beim Supercup auf jeden Fall auf Patrick Femerling verzichten muss. Ansonsten gelte als wichtigstes Ziel des Supercups die Integration von Dirk Nowitzki und womöglich auch von Ademola Okulaja, der in der Volkswagenhalle zumindest in einem Spiel die nötige Spielpraxis sammeln soll. „Wir müssen spielerisch einen Schritt nach vorne machen und unsere Abläufe automatisieren. Sehr viele Erkenntnisse habe ich nach den beiden Spielen gegen die Niederlande noch nicht gewonnen, daher ist der Supercup sehr wichtig für uns“, so der deutsche Headcoach.

Absprachegemäß kehrt Johannes Herber nach erfolgreich absolvierter Universiade-Teilnahme mit dem A2-Team (5. Platz in Izmir/Türkei) in den deutschen Kader zurück. „Wir wissen, dass Jo absolute A-Perspektive hat. Er hat uns im vergangenen Sommer gezeigt, was er kann. Die Universiade war für seine Entwicklung sicher ganz wichtig. Jetzt werden wir schauen, in welcher Verfassung er ist und dann entscheiden, ob er weiter mit dabei sein wird.

Folgende deutsche Spieler sind beim Supercup mit dabei:

Stephen Arigbabu  letzter Verein Roseto Basket/Italien
Mithat Demirel – letzter Verein ALBA Berlin
Robert Garrett – letzter Verein Navigo.it Teramo/Italien
Stefano Garris – Deutsche Bank Skyliners
Demond Greene – ALBA Berlin
Johannes Herber – West Virginia University/USA
Jan-Hendrik Jagla – letzter Verein Artland Dragons
Robert Maras – letzter Verein CSF Sevilla/Spanien
Dirk Nowitzki – Dallas Mavericks
Ademola Okulaja – letzter Verein Pamesa Valencia/Spanien
Marko Pesic – letzter Verein RheinEnergie Köln
Pascal Roller – künftig Deutsche Bank Skyliners
Sven Schultze – Armani Mailand/Italien
Gerrit Terdenge – Gießen 46ers
Denis Wucherer – letzter Verein Benetton Treviso/Italien 

Weitere News

25. März 2017

Manfred Ströher: Herzlichen Glückwunsch zum 80.!

Über 50 Jahre zum Wohle des Basketballs

StroeherManfredKopf2016-500

24. März 2017

Hermann Paar ist neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der Saarlouis Royals bringt viel Erfahrung mit

ParrHermann-500

24. März 2017

Hier schauen wir in die Röhre

Basketball mit deutscher Beteiligung im TV

Basketball-im-TV

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.